Strache: Unabhängiger Verein für ORF-Kontrolle notwendig

Regierungsfunk braucht Kontrolle, Wolf als Obmann denkbar

Wien, 02-06-2006 (fpd) - In die ORF-Diskussion bringt FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache einen neuen Vorschlag ein: Ein unabhängiger Verein soll die Interessen der gebührenzahlenden Hörer und Seher wahren und mithelfen, den ORF aus dem Würgegriff der Politik und insbesondere der ÖVP zu befreien. Als Obmann könnte Armin Wolf fungieren, der sich in dieser Causa hohe Glaubwürdigkeit erarbeitet hat. Der ORF braucht Kontrolle - heute mehr denn je, betont Strache. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005