Bösch: "Westenthaler vollkommen unglaubwürdig!"

BZÖ hätte Forderungen schon längst umsetzen können

Wien (OTS) - Als vollkommen unglaubwürdig bezeichnete heute der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Dr. Reinhard E. Bösch den neuen orangen Spitzenkandidaten Westenthaler.

Hier aufzutreten und das zu fordern, was die BZÖ-Regierungsmitglieder schon längst im Ministerrat hätten beschließen können, sei mehr als nur unglaubwürdig. Sei es der Familiennachzug, die Zuwanderungsquote, das Asylgesetz oder all die anderen vom BZÖ aufgegriffenen Themen, mit welchen Westenthaler nun hausieren gehe. In der Regierung zu schweigen und das zu beschließen, was jetzt als billige Wahlkampf-Polemik dem Bürger vorgejammert werde, sei anstandslos.

Die orangen Minister und Staatssekretäre wären besser beraten, diese Mißstände nun endlich auszuräumen solange sie noch Zeit dafür hätten, anstatt dem Volk etwas vorzumachen; so Bösch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001