Ab 4.Juni: Neue Parkplatzlösung rund um das Parlament

Mehr Übersichtlichkeit und Parkmöglichkeiten für alle WienerInnen

Wien (OTS) - Die Bauarbeiten rund um das Wiener Parlament und die neue Garage unter dem Schmerlingplatz sind fertig - neben der neuen Oberflächengestaltung des Schmerlingplatzes bedeutet das ab 4.Juni 2006 nun auch zahlreiche Verbesserungen für die parkplatzsuchenden WienerInnen.

Mehr Übersichtlichkeit bei den Halteverbotsbereichen

Die Halteverbotsbereiche rund um das Parlament gelten nun generell "Mo - Fr (werktags) von 9.00h bis 17.30h". Ausgenommen sind Fahrzeuge im öffentlichen Dienst für Parlamentszwecke. Außerhalb dieser Zeiten stehen die Parkplätze allen WienerInnen zur Verfügung. Zusätzlich sind die Halteverbote auch noch während der sitzungs- und tagungsfreien Zeiten des Parlaments aufgehoben, also im Sommer vom 16.Juli bis 14.September und um die Weihnachtszeit vom 24.Dezember bis zum 6.Jänner.

Neue Oberflächengestaltung

Durch die Garage unter dem Schmerlingplatz konnten an der Oberfläche viele Bereiche frei gemacht und verbessert werden. Auch die bisher verparkten Flächen hinter den Parlamentsrampen sind nun an sitzungsfreien Tagen autofrei. Das Parlament hat als Ausgleich in der Garage unter dem Schmerlingplatz mehr als 100 Stellplätze angemietet.

Parkplätze gegenüber dem Justizpalast sind nur mehr zu bestimmten Zeiten für Busse reserviert

Bisher befanden sich gegenüber dem Justizpalast im Bereich des Schmerlingplatzes ganzjährig Busparkplätze. Diese sind zukünftig nur mehr vom 1.Juni bis 30.September und vom 20.November bis 6.Jänner für Busse reserviert - also nur mehr dann, wenn sie auch wirklich benötigt werden. Außerhalb dieser Zeiten gilt zukünftig die gleiche Regelung wie im übrigen Bereich rund um das Parlament.

Möglich wurden diese Verbesserungen durch intensive Verhandlungen zwischen VertreterInnen des 1.Bezirks, Wirtschaftskammer, Wien Tourismus, MA46 und der Parlamentsdirektion. Diese übernimmt auch sämtliche Kosten für die neue Beschilderung. (Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81416
Mobil: 0664/8156011
mailto: hei@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013