Swoboda zu Roaming-Gebühren: Rechtliche Regelung erforderlich

Wien (SK) - Der SPÖ-Europaabgeordnete Hannes Swoboda hält trotz der Ankündigung führender Handy-Netz-Betreiber, die Roaming-Gebühren zu senken, eine EU-weite rechtliche Lösung dieses Bereichs für erforderlich. "Das plötzliche Absenken der Auslands-Tarife durch große Betreiber beweißt, dass die EU-Kommission mit entsprechenden Forderungen richtig gelegen ist", so das Mitglied im Industrieausschuss des Europäischen Parlaments heute gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Die Unternehmen sollten sich allerdings nicht erwarten, dass die EU-Kommission und das EU-Parlament auf eine gesetzliche Regelung verzichten werden", betonte Swoboda. Vor allem aufgrund der uneinheitlichen Vorgehensweise bestimmter Gesellschaften sei eine vernünftige und EU-weit einheitliche Lösung notwendig. "Was die Ausgestaltung der Regelung betrifft, ist das Europäische Parlament selbstverständlich zum Dialog mit der Wirtschaft bereit. Aber es verlangt begleitend auch mehr Ehrlichkeit und Transparenz der Handy-Netz-Betreiber", schloss Swoboda. (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005