Wiener Hilfswerk auf Wachstumskurs

Präsentation des Jahresberichts 2005 bei der Generalversammlung - 2006 ist Eröffnung weiterer Einrichtungen geplant

Wien (OTS) - Im Geschäftsjahr 2005 verzeichnete das Wiener Hilfswerk neue Rekorde: So erreichte der Gesamtumsatz der Non-Profit-Organisation mit rund 18,5 Millionen Euro (2004: rund 17 Millionen) den bisher höchsten Wert und auch die Zahl der Beschäftigten wuchs im Vorjahr auf einen Höchststand von 615 haupt-und 471 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen sowie 30 Zivildienstleistenden.

Das Wiener Hilfswerk ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen, das seit 1947 soziale, sozialmedizinische und -pädagogische Einrichtungen und Projekte betreibt. Zu den Hauptaufgabengebieten zählen die mobilen Dienste "Hilfe und Pflege daheim" (z.B. Heimhilfe, Hauskrankenpflege, Essen auf Rädern etc.), Kinderbetreuungsangebote (z.B. Tagesmütter. Kinderhauskrankenpflege), Nachbarschaftshilfe und Gemeinwesenarbeit, karitative Tätigkeit in Verbindung mit Sozialarbeit sowie Behindertenbetreuung.

Neben der Geschäftsstelle umfasst das Wiener Hilfswerk folgende Einrichtungen: Zehn Nachbarschaftzentren, ein geriatrisches Tageszentrum, ein Seniorenwohnhaus für ehemals obdachlose Menschen, sieben betreute Seniorenwohngemeinschaften, 41 Familienwohnungen, drei Frauenwohngemeinschaften, die Spielothek für Kinder mit Behinderung, das Veranstaltungszentrum "SkyDome" und zwei Behinderteneinrichtungen in Kooperation mit dem Zweigverein VAKÖ (Verband aller Körperbehinderten Österreichs).

Im laufenden Jahr 2006 ist die Eröffnung weiterer Einrichtungen geplant: z.B. zwei neue Seniorenwohnhäuser, ein weiteres geriatrisches Tageszentrum sowie betreute Seniorenwohngemeinschaften.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Hilfswerk
Mag. Martina Goetz
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/512 3661-413
mailto: martina.goetz@wiener.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001