Leichtfried: Landesförderung für biologische Landwirtschaft

Rund 230.000 Euro werden dem Verband Bio Austria zur Verfügung gestellt

St. Pölten, (SPI) - "Die heimische Landwirtschaft kann im internationalen Vergleich sicher nicht durch Menge bestehen, sondern ausschließlich durch Qualität. Die Förderung der biologischen Landwirtschaft ist daher nicht nur für die heimischen KonsumentInnen wichtig, sondern stärkt auch die Wettbewerbsfähigkeit unserer Bauern. Dazu ist auch der nun von der Landesregierung beschlossene Landesanteil 2006 für den Bioverband Bio Austria in der Höhe von rund 230.000 Euro ein wichtiger Beitrag", berichtet der Landwirtschaftssprecher der SPNÖ, LAbg. Mag. Günter Leichtfried. "Die ökologische Landwirtschaft ist der Garant für die Produktion hochwertiger Nahrungsmittel ebenso wie für den Schutz unserer Natur und Umwelt", so Leichtfried weiter.****

Mit einem Anteil von rund 11 % Bio-Bauern und fast 14 % biologischer Flächenbewirtschaftung ist Österreich in Europa im Spitzenfeld. Bio Austria ist mit rund 14.000 Mitgliedern der größte Bioverband in Österreich. Die Eigentümer sind die Mitglieder des Netzwerks. Bio Austria widmet sich der Beratung und Unterstützung der LandwirtInnen ebenso wie der Öffentlichkeitsarbeit und dem Marketing. "Die engagierte Arbeit der Bio-BäuerInnen ermöglicht es, dass wir heute eine umfangreiche Palette biologischer Nahrungsmittel zur Verfügung haben. Der aktuelle Wellnessboom hat dazu beigetragen, dass die Nachfrage nach qualitativen, ökologischen Nahrungsmitteln beträchtlich gestiegen ist. Viel zur Bewusstseinsbildung trägt sicher auch die Arbeit der Bio Austria bei", so Leichtfried abschließend. (Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001