Landtagspräsident Halder empfing Auslandsstudenten

Internationale Stipendiaten informierten sich über Vorarlberger Politikgeschehen

Bregenz (VLK) - Im Plenarsaal des Landtages empfing kürzlich Landtagspräsident Gebhard Halder 20 Studierende verschiedenster Fakultäten aus 15 Ländern. Die Studenten informierten sich im Rahmen der Frühjahrsakademie der bayerischen Hanns-Seidel-Stiftung über Vorarlbergs Landespolitik und die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene.

Die Frühjahrsakademie der Hanns-Seidel-Stiftung stand heuer unter dem Motto "Politik, Wirtschaft und Kultur im Dreiländereck Bodensee". Das besondere Interesse der Studenten aus Asien und Ozeanien, Afrika, Lateinamerika sowie Mittel-, Ost- und Südosteuropa galt dem politischen Aufbau des Landes und der Zusammenarbeit Vorarlbergs auf europäischer und internationaler Ebene.

Hanns-Seidel-Stiftung

Die Hanns-Seidel-Stiftung, benannt nach dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten, wurde 1967 gegründet. Ihr zentraler Auftrag ist die Förderung der politischen Bildung auf Grundlage christlicher Werte, die Vermittlung politischen Wissens und die Weckung der Bereitschaft zur Mitwirkung und Übernahme von Verantwortung im demokratischen Rechtsstaat. Sie engagiert sich darüber hinaus in der internationalen Entwicklungsarbeit. Die Hanns-Seidel-Stiftung ist seit vielen Jahren auch im Ausland tätig, vergibt Förderpreise und unterstützt Studenten aus allen Erdteilen mit Stipendien, um zu wissenschaftlich hochqualifiziertem Akademikernachwuchs beizutragen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005