Dachverband Elternvereine an NÖ Pflichtschulen: Senkung der Klassenschülerhöchstzahl auf 25

St. Pölten, (OTS) - "Individuelle Förderung und Kommunikationsverbesserung erreichen wir im Schulwesen vor allem durch eine Senkung der Klassenschülerhöchstzahl auf 25 Schülerinnen in den Pflichtschulen", argumentiert Ing. Franz Schaupmann, der Landesobmann der NÖ Elternvereine, heute als Reaktion auf die Pressekonferenz des Dachverbandes der österreichischen Elternvereine zustimmend auf dessen Forderungen. Schaupmann: "Alle neun Präsidenten der Landesschulräte, der erste Nationalratspräsident und der Klubobmann der Kanzlerpartei stehen diesem jahrzehntealten Anliegen der österreichischen Eltern positiv gegenüber. Worauf warten wir? Wir fordern eine rasche Umsetzung dieser finanzierbaren Forderung durch den Gesetzgeber vor Schulbeginn!" ****

Franz Schaupmann verweist auf eine jüngst durchgeführte Umfrage des Dachverbandes der österreichischen Elternvereine und die sehr erfolgreiche Elternbefragung des Jahres 2005 durch die niederösterreichische Pflichtschullandesrätin Christa Kranzl mit Unterstützung der niederösterreichischen Elternvereine in Niederösterreich und besteht mit Nachdruck auf die Umsetzung der wichtigsten Forderungspunkte durch die Politik.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Dachverband der
Elternvereine an NÖ Pflichschulen
Ing. Franz Schaupmann
Tel.: 0676 364 38 56

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002