>Real Vienna< mit Focus Zentral und Osteuropa

Schicker: Dynamik für weitere Entwicklung nutzen

Wien (OTS) - Im MessezentrumWienNeu findet erstmals vom 31. Mai
bis 2. Juni die international ausgerichtete Gewerbe- und Industrie-Immobilien-Fachmesse >Real Vienna< statt, deren Focus auf den CEE/SEE-Ländern des zentral-, ost- und südosteuropäischen Raumes liegt. Insgesamt über 190 Aussteller aus 21 Ländern, zum größten Teil aus den genannten Gebieten, präsentieren ihre Projekte und tragen damit zum Informations- und Erfahrungsaustausch im Rahmen der Messe bei, der auch durch begleitende Vorträge, Seminare und Workshops gestützt wird. Planungsstadtrat DI Rudolf Schicker verwies beim Pressegespräch anlässlich der Eröffnung, gemeinsam mit den Veranstaltern und internationalen Fachleuten, auf die Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung im zentral- und osteuropäischen Raum. Wien habe mit allen Ländern, Regionen und Städten dieses Raumes enge Kontakte und strebe eine weitere Vernetzung an. Die >Real Vienna< , die zu einer regelmäßigen Veranstaltung werden solle und die auch die Rolle Wiens als Gastgeber von internationalem Zuschnitt unterstreiche, sei ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Das betonte Schicker auch bei der Präsentation der Vienna Region, die im Rahmen der Messe mit verschiedenen Projekten ihre Entwicklungspotentiale darstellt.

Erfolgreiche Vienna Region vor großen Aufgaben

Schicker verwies bei der gemeinsamen Vorstellung der Vienna Region-Präsentation mit dem niederösterreichischen Wirtschaftslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann und dem burgenländischen Nationalratsabgeordneten Gerhard Steier besonders die Bedeutung der Vienna Region als Wirtschaftsraum mit hoher Wertschöpfung im größeren Verband von Centrope, und damit in einem aufstrebenden Teil Europas. Wesentlich sei in nächster Zukunft der weitere Ausbau der Infrastruktur, insbesonders des Verkehrssystems, Schiene wie Straße, wobei die Verbindung zur Schwesterstadt Bratislava und damit auch zum dortigen, eng mit Wien verknüpften Flughafen besondere Priorität habe. In allen Bereichen sei die Interaktion über die Stadtgrenzen Wiens hinaus wichtig, um die Chancen der Region für die Zukunft zusichern und auszubauen. Dafür stehe auch die <Real Vienna<, die die Möglichkeit gebe, sich in mehrfacher Hinsicht als Top-Standort zu präsentieren. Die Messe solle ein Fixpunkt im europäischen Immobilien-Messe-Markt werden.

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Lothar Fischmann
Tel.: 4000/81 418
fis@gsv.magwien.gv.at

Mag. Christian Lettner
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
T +43 1 960 90-86 736
M +43 699 140 86 192
lettner@wwff.gv.at

Iris Maier
Tel.: 727 20-224
iris.maier@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021