Schaunig: "Haider misst wieder einmal mit zweierlei Maß"

Eine Sachverhaltsdarstellung der Kärntner Landesholding ist eine Prüfung durch die Staatsanwaltschaft. Nicht mehr und nicht weniger

Klagenfurt (SP-KTN) - "Als stellvertretende Vorsitzende der Landesholding stelle ich klar, dass ich mich vehement gegen die Vorgangsweise Haiders verwehre. Er beging heute erneut in seiner Pressekonferenz einen Bruch der Verschwiegenheitspflicht", so LHStv. Gaby Schaunig. "Gerade er selbst hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) kritisiert, weil sie angeblich der Verschwiegenheit unterliegende Fakten öffentlich kommuniziert habe. Und jetzt tut er selbst genau das gleiche. Für allfällige Schadenersatzansprüche und rechtliche Schritte aus diesem Verhalten ist Haider alleine verantwortlich zu machen", schloss Schaunig.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001