Brigittenau: Gedenken an Heine und Schumann

Wien (OTS) - Der Bezirksvorsteher der Brigittenau, Karl Lacina, lädt zu einem Kultur-Abend am Donnerstag, 1. Juni, im Festsaal des Amtsgebäudes in Wien 20., Brigittaplatz 10, ein. Nicht nur Wolfgang Amadeus Mozart gilt es heuer zu ehren: Vor 150 Jahren verstarben der Dichter Heinrich Heine (1797 - 1856) sowie der Komponist Robert Schumann (1810 - 1856). Als Zeichen des Gedenkens an die beiden großen Künstler haben Dagmar Saval und Hans Peter Nowak das Programm "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten" mit Rezitationen und Liedern zusammengestellt. Die Veranstaltung fängt um 19.30 Uhr an. Der Eintritt ist gratis.

Ein anspruchsvolles "Gesprächskonzert" erwartet das Publikum. Hans Peter Nowak (Klavier), Linda Healy-Steck (Sopran) sowie Dagmar Saval (Moderation, Rezitation) unterhalten die Zuhörer mit bewegenden künstlerischen Darbietungen. Worte von Heinrich Heine und Melodien von Robert Schumann berühren das Publikum. Klänge von Franz Schubert und anderer Tonsetzer runden den Abend ab. Der Bezirk unterstützt diese empfehlenswerte Veranstaltung. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005