Schweitzer: "Profiabteilung der Fußballvereine in eine Kapitalgesellschaft überführen"

"Langfristige Verbesserung der Qualität im Fußball durch mehr Transparenz und Sauberkeit"

Wien (OTS) - Sport-Staatssekretär Mag. Karl Schweitzer und Dr. Christian Flick nahmen heute zur wirtschaftlichen und rechtlichen Situation im österreichischen Fußball Stellung. Im Zuge der Presskonferenz wurden von Seiten der Politik und aus der Sicht des Sportrechts Empfehlungen für eine positivere Gestaltung des österreichischen Fußballs vorgeschlagen.

"Aufgrund der letzten Erfahrungen im Zuge der Lizenzvergaben für diverse Bundesligavereine und der oftmals nicht nachvollziehbaren finanziellen Gebarung, sollten die Profilizenzabteilungen der Fußballvereine in eine Kapitalgesellschaft übergeführt werden", so Schweitzer. "Es liegt im Interesse des Fußballsports, dass Amateur-und Profiabteilung strickt getrennt werden, um sicher zu stellen, dass Bundesmittel nicht für irgendwelche Spekulationen und Fehlinvestitionen verwendet werden".

"Der Turn Around zu einer Kapitalgesellschaft hätte mehrere positive Effekte", so Dr. Flick. "Ein transparenter Geldfluss, der Wegfall der wechselseitigen Abhängigkeit von einem so genannten Mäzenatentum, die Eintragung in ein Firmenbuch, die Sicherung des Vereinskapitals sowie klare professionelle Strukturen, würden auch die Tore für ein besseres Sportsponsoring öffnen".

Die Republik Österreich fördert mit Mitteln aus der Bundes-Sportförderung nicht nur das Nachwuchsförderungsprojekt "Challenge 2008" im Zeitraum von 2003 bis 2008 mit ca. 2,7 Mill. Euro, sondern finanziert mit ca. 62 Mill. Euro auch die Errichtungs-und Ausbaukosten der Stadien für die Fußball-Europameisterschaft 2008.

Dem Österreichische Fußballbund stehen außerdem im Jahr 2006 aus der Besonderen Bundes-Sportförderung rund 14 Mill. Euro als Grundbetrag sowie gemäß § 10 Abs. 1 Ziffer 5b zusätzliche Mittel in der Höhe von 1,22 Mio. Euro Zweck gewidmet für die Nachwuchsförderung zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Sport
Michael Wenzel
Sport und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: ++43 1 53 115 4036
Fax: ++43 1 53 115 4065
michael.wenzel@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0001