Hutchison 3G Gruppe fordert niedrigere Roaminggebühren zwischen Netzbetreibern

- Hutchison teilt Besorgnis der EU-Kommission - Internationale Roaminggebühren zwischen den Netzbetreibern sollen Euro 0,25 pro Minute nicht übersteigen

Wien (OTS) - Die 3Gruppe, der globale Marktführer im Bereich der 3G-Mobiltelefonie, hat gestern, 29. Mai 2006, ihre Unterstützung für den Vorschlag der European Regulators Group (ERG), einem Zusammenschluss der EU Telekom-Regulierungsbehörden, angekündigt, der die Regulierung der Roaminggebühren zwischen den Netzbetreibern vorsieht.

Die 3Gruppe stimmt der Analyse der EU-Kommissarin Reding - die Preise für internationales Roaming für den Endkunden seien zu hoch -voll zu. Bei Hutchison ist man jedoch, ebenso wie bei den Telekom-Regulierungsbehörden, der Meinung, dass diese Gebühren ein direktes Resultat der ungerechtfertigt hohen Roaminggebühren zwischen den Netzbetreibern, im Fachjargon IOT´s - Inter Operator Tariffs genannt, sind. Die großen, etablierten Betreiber verrechnen andere Netzbetreibern noch immer überhöhte IOT´s, was direkt zu höheren Roamingkosten für den Endkonsumenten führt.

Die 3Gruppe setzt sich seit dem Markteintritt im Jahre 2003 stets für faire Telefongebühren in ganz Europa ein. Seit Mitte 2005 bietet Hutchison ihren Roamingpartnern einen IOT von Euro 0,25 pro Minute auf gegenseitiger Basis an. Mit zwei Ausnahmen wurde dieses günstige Angebot jedoch von allen Netzbetreibern in Europa abgelehnt. Der angebotene IOT sei viel zu niedrig, hieß es vielfach. Ein Argument, dass Hutchison nicht nachvollziehen kann, zumal ein IOT von Euro 0,25 pro Minute in fast allen Länder die regulierten Zusammenschaltungsgebühren um mehr als das Doppelte übersteigt. Vor diesem Hintergrund erscheinen auch die kürzlich von Vodafone und anderen Betreibern angekündeten Senkungen der Roaminggebühren als zu gering.

Christian Salbaing, Managing Director Europe Telecommunications der 3Gruppe, kommentiert die Diskussion um Roaminggebühren: "3Kunden können in 150 Ländern weltweit roamen - sowohl in 3G- als auch in den älteren GSM-Netzen. Wenn 3Kunden jedoch außerhalb der 3Gruppen-Netze roamen, sind wir leider gezwungen, die ungerechtfertigt hohen Roamingkosten, die uns von unseren Roamingpartnern verrechnet werden, an unsere Endkunden weiterzugeben. Wir sind der Meinung, dass die Telekommunikationsindustrie der Besorgnis der EU und jener der Kunden entgegenwirken soll, indem sie die Roaminggebühren zwischen den Netzbetreibern dramatisch reduziert. Dies würde zu einem fairen Wettbewerb und zu niedrigen Roaminggebühren für den Endkunden führen. Dasselbe sollte für Datendienste gelten."

Aufgrund der unzureichenden Bewegungen der Roaminggebühren in den letzten Jahren, stimmt Hutchison dem kürzlich veröffentlichten Report der European Regulators Group (ERG) zu, dass der erste Schritt in diese Richtung über die Regulierung der Roaminggebühren zwischen den Netzbetreibern gehen soll. Beim 3G-Marktführer ist man überzeugt, dass eine Obergrenze der IOT´s zwischen den Netzbetreibern von Euro 0,25 pro Minute schnell zu niedrigen Roaminggebühren für die Endkunden führen würde.

Über 3:

Hutchison 3G Austria GmbH startete im Mai 2003 unter der Marke 3 als erster reiner Multimedia-Anbieter in Österreich. 3 bietet sowohl Multimedia-Produkte wie Videotelefonie, Musikvideos und Mobiles Fernsehen am UMTS-Handy als auch alle Möglichkeiten der klassischen Mobilkommunikation (Sprachtelefonie, SMS, MMS). Mit 340.000 Kunden (Stand: März 2006) ist 3 klarer Marktführer bei UMTS-Anwendungen. Hutchison 3G Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von Hutchison Whampoa Limited in Hongkong.

Rückfragen & Kontakt:

Maritheres Paul, Unternehmenssprecherin
Hutchison 3G Austria GmbH
Tel.: +43 (0) 50660 33700
3Mobile: +43 (0) 660 3773773
Fax: +43 (0) 50660 33709
maritheres.paul@drei.com
Web: www.drei.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUT0001