Krainer: Pröll muss für Verlängerung der Kühlschrankpickerl-Rückzahlaktion sorgen

Wien (SK) - "Es ist dringend notwendig, dass Minister Pröll sicherstellt, dass die Rückzahlaktion für Kühlschrankpickerl fortgesetzt wird", so SPÖ-Umweltsprecher Kai Jan Krainer am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Der private Entsorger Umweltforum Haushalt hatte angekündigt, die Aktion nicht zu verlängern, die Arbeiterkammer hat darauf hin festgestellt, dass es Geld fürs Kühlschrankpickerl nur mehr heute und morgen geben werde. "Das ist weder sinnvoll noch nachvollziehbar, weil der Großteil der bezahlten Kühlschrankpickerl noch nicht eingelöst wurde", stellt Krainer fest. ****

Krainer schließt sich der Forderung der Arbeiterkammer nach einer Aufklärungsoffensive für die Konsumenten an und betont: "Hier muss transparent gemacht werden, wie sich das Ministerium in Zukunft den Umgang mit den seit 1993 mitgekauften Kühlschrankpickerln vorstellt." Auch aus Gründen des Umweltschutzes sei es notwendig, dass hier eine Regelung fortgesetzt wird, deren Ziel es war, die Zeiten der "wilden Entsorgung" zu beenden. "Die Rückzahlaktion für die Kühlschrankpickerl muss dringend sichergestellt werden", so Krainer abschließend. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011