Maga. Cortolezis-Schlager (VP) sagt Wiener PflichtschullehrerInnen den Kampf an!

Welche LehrerInnen unnötig sind, wird den Schulen per Brief mitgeteilt!

Wien (OTS) - Neuerlich wendet sich die Wiener ÖVP direkt an die Pflichtschulen. "Dass sich Wiens Personalpolitik in den Pflichtschulen dadurch europaweit auszeichnet, indem auf die Bedürfnisse aller Kinder eingegangen wird, dürfte der Wiener ÖVP ein Dorn im Auge sein", so Martin Kirchmayer (SP), geschäftsführender Vorsitzender des Zentralvereins der Wiener Lehrer/innen, am Dienstag.

Diesmal ist die von Stadträtin Mag a. Cortolezis-Schlager (VP) brieflich mitgeteilte Botschaft, dass MuttersprachenlehrerInnen, BegleitlehrerInnen für SchülerInnen mit nichtdeutscher Muttersprache, IntegrationslehrerInnen, StützlehrerInnen, PsychagogInnen, BeratungslehrerInnen, SprachheillehrerInnen und Native Teachers nicht benötigt würden, ihre pädagogische Arbeit eigentlich entbehrlich sei. Zudem dürften sich nur maximal 2% der Wiener PflichtschullehrerInnen pro Woche im Krankenstand bzw. in Karenz befinden.

Zumindest wäre dies die Folge, wenn die vom Bund zur Verfügung gestellten Personalressourcen nach dem gleichen Berechnungsschlüssel, in der Volksschule pro 14,5 SchülerInnen ein/e LehrerIn, eins zu eins an die Schulen weitergegeben würden. Dass dies nicht auf diese direkte Art geschähe, habe seinen guten Grund: Nur dadurch könne zielgerichtete und bedarforientierte Personalpolitik betrieben werden. "Ginge es nach den Vorstellungen der ÖVP, wäre die Integration zu beenden, die Ganztagsbetreuung drastisch zu reduzieren und sämtliche ambulante Systeme, wie PsychagogInnen, StützlehrerInnen usw. zu streichen. Folglich stünden die Wiener PflichtschullehrerInnen alleine in der Klasse, ohne jedwede Unterstützung. Das erklärte Ziel einer wortwörtlich schwarzen Bildungspolitik", so Martin Kirchmayer abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Patrick Wolf
Zentralverein der Wiener Lehrer/innen
Rauhensteingasse 5
1010 Wien
E-Mail: patrick.wolf@kabsi.at
Tel.: 0664 / 430 70 66

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002