Neugebauer: Dienstleistungsrichtlinie bietet Schutz und Sicherheit

Wien (ÖVP-PK) - Es sei ein "beachtlicher Erfolg" der österreichischen Ratspräsidentschaft, dass gestern unter "österreichischem Vorsitz die EU-Wettbewerbsminister einstimmig den neuen Vorschlag zur EU-Dienstleistungsrichtlinie angenommen haben" sagte heute, Dienstag, ÖAAB-Bundesobmann ÖVP-Abg. Fritz Neugebauer. ****

"Der größte Erfolg für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Österreich, aber auch in ganz Europa, ist, dass Sozialdumping durch diese Dienstleistungsrichtlinie ausgeschlossen sein wird", so der ÖAAB-Bundesobmann weiter. "Die Menschen erwarten sich konkrete Lösungen von der Europäischen Union. Diese Dienstleistungsrichtlinie ist so eine, denn sie gewährleistet, dass soziale Standards eines Landes nicht unterlaufen werden können", erklärte Neugebauer. Gerade für Österreich, das ein sehr hohes Maß an sozialer Sicherheit gewährleiste, sei dieser Punkt von enormer Bedeutung.

Außerdem sei durch die von der Dienstleistungsrichtlinie nicht erfassten Sparten sichergestellt, dass "zum Beispiel im Gesundheitswesen, im Bereich der sozialen Dienste, die hohen österreichischen Ausbildungsstandards nicht unterlaufen werden können", hob Neugebauer abschließend hervor.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002