Mader empfing Südtirols neuen Landtagspräsidenten Dr.Riccardo Dello Sbarba

Innsbruck (OTS) - Der Präsident des Tiroler Landtages, Prof. Ing. Helmut Mader, empfing heute in seinen Amtsräumen den am 18. Mai vom Südtiroler Landtag zum Nachfolger von Frau Dr. Veronika Stirner Brantsch gewählten neuen Präsidenten, Dr. Riccardo Dello Sbarba, zu dessen Antrittsbesuch. Der Wechsel an der Spitze des Landtagspräsidiums musste zur Halbzeit der Legislaturperiode erfolgen, um der im Autonomiestatut verankerten ethnischen Rotation Rechnung zu tragen.
In einem freundschaftlich geführten Gespräch wurde neben aktuellen politischen Themen auch über den Dreierlandtag gesprochen. Landtagspräsident Mader erinnerte in diesem Zusammenhang an die Entwicklung dieser Einrichtung. Den Anfang zu dieser Zusammenarbeit machten die seit 19. Juni 1970 abgehaltenen gemeinsamen Landtage von Tirol und Südtirol, die 1991 durch die Einbeziehung des Trentino Erweiterung fanden. "Ohne das gemeinsame Treffen unserer beiden Landtage durch mehr als ein Vierteljahrhundert hindurch wäre es wohl viel schwerer zu einem Dreierlandtag gekommen. Die sich Schritt für Schritt verfestigende Europaregion Tirol muss ein Muster für die Überwindung von Grenzen darstellen, eine Brücke zwischen Nord und Süd, die in ihrer Vielgestaltigkeit und in ihrer sprachlichen kulturellen Vielfalt auf einer traditionsreichen Geschichte aufbaut und in die Zukunft führt", sagte Mader wörtlich.
Dr. Riccardo Dello Sbarba wurde in Volterra (Pi) 1954 geboren, ist wohnhaft in Bozen seit 1988 und erwarb sich das Doktorat in Philosophie an der Universität Pisa. Er ist Vater einer Tochter und zweier Söhne und schreibt heute noch Leitartikel für den "Adige", Trient.

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landtagspräsident Mader
6020 Innsbruck
Tel.: (0512) 508/3000 od. 3013

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TLT0001