Rezeptwettbewerb für "bestes Getreidemenü"

Einsendeschluss ist der 15. Oktober

St. Pölten (NLK) - Im Rahmen des Rezeptwettbewerbes 2006 sucht
"die umweltberatung" Niederösterreich ab sofort das beste Getreidemenü aus Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Gesucht werden die besten zweigängigen Menüs aus heimisch angebauten Getreidearten und saisonalen Zutaten - entweder Vorspeise und Hauptspeise oder Hauptspeise und Nachspeise, jeweils für vier Personen. Im Zuge des Bewerbes werden die eingesandten Rezepte nach Regionalität, Saisonalität, biologischer Herkunft der Zutaten, Gesundheitswert und Originalität bewertet. Das Getreidegericht soll nicht nur gut schmecken, sondern auch ökologisch und gesund sein. Auf die Sieger wartet als Hauptgewinn ein Wellnesswochenende für zwei Personen.

"Was wir essen", so Landesrat Dipl. Ing. Josef Plank, "beeinflusst nicht nur Gesundheit und Leistungsfähigkeit, sondern hat auch Auswirkungen auf Boden, Luft, Wasser und Klima." Mit dem Rezeptwettbewerb will Plank den emotionalen Zugang zu regionalen und saisonalen Lebensmitteln stärken, zur Bewusstseinsbildung über die Auswirkungen gesunder Ernährung beitragen sowie den ländlichen Raum stärken.

Nähere Informationen und Einsendungen an: "die umweltberatung" Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Rennbahnstraße 30/3, Telefon 02742/718 29, e-mail niederoesterreich@umweltberatung.at, www.umweltberatung.at/rezeptwettbewerb.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005