Trunk: Warum verzichtet Kärnten auf Bundesmittel für die Carinthische Musikakademie?

Wien (SK) - "Bundeskanzler Schüssel bestätigt in seiner Anfragebeantwortung, dass für die Carinthische Musikakademie Ossiach kein Antrag auf Bundesförderung vorliegt", erklärt heute die Kärntner SPÖ-Abgeordnete und BSA-Landesvorsitzende Melitta Trunk gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Trunk weiter: "Ich frage mich, ob das Seebühnen-Bundesmitteldesaster der Grund dafür ist, dass Haider erst gar keine Bundesmittel beantragt, um sich einer effizienten Kontrolle, auch durch den Bund, zu entziehen, so Trunk. ****

Im Zusammenhang mit der Errichtung der Carnithischen Musikakademie (CMA) fordert Trunk, "die Ergebnisse und Kritikpunkte des Landesrechnungshofes ernst zu nehmen und in einem neuen, seriösen Konzept umzusetzen". Gleichzeitig betont Trunk: "Wenn dieses Konzept dann vorliegt, müssen auch die entsprechenden Bundesmittel für die Carinthische Musikakademie in Ossiach und Knappenberg von Seiten des Landeshauptmannes beantragt werden."

"Die Gangart des Kärntner Finanzreferenten Haider, im Ruck-Zuck-Verfahren Projekte über das Knie zu brechen, nach dem Motto 'koste es was es wolle', kostet den Kärntner Steuerzahlern zuviel. Denn Kärnten, mit seinem aus den Rudern geratenen Budget, kann sich den Luxus des Verzichtes auf Bundesmittel nicht leisten", so Trunk abschließend (Schluss) ah/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003