56. Österreichischer Städtetag im Wiener Rathaus

Wien (OTS) - Der 56. Österreichische Städtetag - die jährliche Generalversammlung des Österreichischen Städtebundes - findet vom 31. Mai bis 2. Juni 2006 im Wiener Rathaus statt. 800 Stadt- und GemeindepolitikerInnen diskutieren im Rahmen des Städtetages 2006 die Auswirkungen des demographischen Wandels auf Österreichs Kommunen, Fragen der Kinder- und Jugendbetreuung, neue Herausforderungen im Bereich der Betreuung älterer Menschen, praxisbezogene Ansätze in der städtischen Integrationspolitik und Fragen der öffentlichen Sicherheit und Zusammenarbeit mit der Polizei im städtischen Raum.

Das Programm des 56. Österreichischen Städtetages im Überblick:

o Mittwoch, 31. Mai, 15.00:

Feierliche Eröffnung des 56. Österreichischen Städtetages "Stadt der Generationen - Stadt der Vielfalt" in Wien durch Städtebund-Präsident Bürgermeister Dr. Michael Häupl; Grußadressen von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Innenministerin Liese Prokop, Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer und dem geschäftsführenden Vorsitzenden der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten Ing. Christian Meidlinger; Weitere TeilnehmerInnen: Zweite Präsidentin des Natinonalrates Mag. Barbara Prammer, Bundesministerin Maria Rauch-Kallat, SPÖ-Bundesparteivorsitzender Dr. Alfred Gusenbauer, Staatssekretär Dr. Alfred Finz

o Ort: Wiener Rathaus, Festsaal

o Mittwoch, 31. Mai, ca. 16.00: Festrede von Bürgermeisterin Danica Simsic, Stadt Ljubljana o Donnerstag, 1. Juni, 09.00-12.30: Tagung der vier Städtetagsarbeitskreise o DIE JUNGE STADT - Lebensraum für Kinder und Jugendliche (Vorsitz: Stadträtin Tatjana Kaltenbeck-Michl, Graz) o DIE BUNTE STADT - Integration und Migration gestalten (Vorsitz: Stadträtin Mag. Sonja Wehsely, Wien) o DIE ÄLTER WERDENDE STADT - Seniorengerechte Städte schaffen (Vorsitz: Stadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer, Innsbruck) o DIE SICHERE STADT - Sicherheit und Lebensqualität in Städten (Vorsitz: Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, St. Pölten) Ort: Wiener Rathaus, Festsaal bzw. Räumlichkeiten im Nahebereich o Freitag, 2. Juni, 09.00-12.30: Abschlussplenum Ab 10 Uhr 30 o Podiumsdiskussion "Europa - Mehr Bürgernähe" unter Leitung von Prof. Paul Lendvai; TeilnehmerInnen: Dr. Heinz Schaden (Stadt Salzburg; Städtebund- Vizepräsident), Dr. Christine Stix-Hackl (Europäischer Gerichtshof), Dipl.-Ing. Karl Georg Doutlik (Vertretung der EU- Kommission), Rudolf Hundstorfer (ÖGB-Präsident), Mag. Othmar Karas (ÖVP-Delegationsleiter und EVP/ED-Vizepräsident im Europäischen Parlament) und Dr. Hannes Swoboda (Parlamentarischer Geschäftsführer und Vizepräsident der SPE- Fraktion, Europäisches Parlament) Ort: Festsaal

Der Österreichische Städtebund ist die kommunale Interessenvertretung von 250 Städten, zentralen Orten und größeren Gemeinden in ganz Österreich. Der Österreichische Städtetag ist die jährlich stattfindende Generalversammlung aller 250 Mitgliedsgemeinden des Städtebundes. (Schluss) stä

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Österreichischer Städtebund
Mag. Wolfgang Hassler
Tel.: 4000/89 990
Handy 0664-826 89 98
wolfgang.hassler@staedtebund.gv.at
http://www.staedtebund.gv.at/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010