Ottakring: Neue Schmankerln von Ferry Kovarik

Dienstag: Buch-Präsentation in der Ottakringer Brauerei

Wien (OTS) - Wieder einmal präsentiert Prof. Ferdinand ("Ferry") Kovarik eine Sammlung humoriger Geschichten aus dem 16. Bezirk. Band Nummer 7 aus der Reihe "Schmankerln aus Ottakring" wird am Dienstag, 30. Mai, ab 19 Uhr, auf dem urigen "Gerstenboden" in der Ottakringer Brauerei (Eingang: 16., Feßtgasse, ggü. Nr. 16) erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen einer Lesung erzählt "Ferry" neueste "Alltagsgeschichten" aus Ottakring, bei denen sich Zeitgenossen wie der "Glasscherben-Wickerl" oder der "Zwei-Finger-Toni" von ihrer besten Seite zeigen. Der Eintritt ist frei. Austro-Pop-Star Ulli Bäer ("Der Durscht",...) umrahmt die Buch-Präsentation mit einem gemütvollen Liederreigen.

Auskünfte und Buch-Bestellung: Tel. 0664/132 21 10

Nähere Informationen über die Veranstaltung am Dienstag sowie über das neue Buch holen Interessierte direkt beim Autor ein:
Professor Ferdinand ("Ferry") Kovarik ist unter der Rufnummer 0664/132 21 10 erreichbar und nimmt ab sofort Buch-Bestellungen entgegen. Band Nr. 7 ist wieder reich gefüllt mit "Schmankerln" aus der Vorstadt. Das Werk ist um 16 Euro erhältlich.

Die neuen Ottakringer "Schmankerln" betreffen zum Beispiel vier Bezirksräte namens "Schwarzinger", "Rotgipfler", "Grünsteidl" und "Blaustingl". Markante Typen wie das "Lockenköpfchen", drei reizende Sagen aus Ottakring, eine "kuchlböhmische" Ballade und viele weitere vergnügliche Erzählungen hat "Ferry" auf ungefähr 200 Seiten niedergeschrieben. Kovarik hat sich als humorvoller "Bezirkschronist" einen Namen gemacht und produziert die Bücher der beliebten Serie "Schmankerln aus Ottakring" im Eigenverlag. Alle Biertrinker belustigt der Autor mit einer Geschichte rund um ein herzhaftes "Blopp".

Professor Ferdinand ("Ferry") Kovarik wirkte lange Jahre im 16. Bezirk als Bezirksrat und hat sich als Gewerkschafter wie auch als Mitarbeiter des "Bürgerdienst der Stadt Wien" immerzu mit großem Engagement für Anliegen anderer Menschen eingesetzt. Der sympathische "Ottakringer mit Leib und Seele" ist Pensionär und kommt dennoch nicht zur Ruhe. Unaufhörlich forscht "Ferry" nach amüsanten "G’schichterln" für seine Bücher-Reihe. Der Autor ist Träger des "Goldenen Verdienstzeichens des Landes Wien" (1997) und weiterer Auszeichnungen. Kovariks getreue Leserschaft freut sich schon auf die Veröffentlichung der neuen Schnurren aus dem "16. Hieb". (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004