Baumgartner Höhe - SP-Schieder: "Flächenwidmung wird nach öffentlicher Auflage im Gemeinderat beschlossen!"

Wien (SPW-K) - "Der Flächenwidmungsplan für die Baumgartner Höhe wird im Planungsausschuss und im Wiener Gemeinderat - natürlich nach Abschluss der öffentlichen Auflage - behandelt. Und zwar unter Bedachtnahme auf die Stellungnahmen aus der öffentlichen Auflage, des Bezirks und des Fachbeirats", reagierte heute der Vorsitzende des Planungsausschusses, SP-Gemeinderat Mag. Andreas Schieder, auf Aussagen des VP-Planungssprechers Wolfgang Gerstl zum Flächenwidmungsplan Baumgartner Höhe.

"Unantastbar bleibt selbstverständlich der Wald- und Wiesengürtel. Die entsprechende Widmungskategorie SWW - Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel - wird sogar vergrößert", so Schieder weiter. "Im Vergleich zur bestehenden Widmung wird künftig fast doppelt so viel Grünland ausgewiesen, während das Bauland um gut ein Drittel reduziert wird. Darüber hinaus darf das Bauland auch nur zu rund einem Drittel tatsächlich bebaut werden. Der unbebaubare Bereich um die Jugendstilkirche wird sogar vergrößert." Darüber hinaus werde über die Otto-Wagner-Bebauung eine Schutzzone gelegt.

"Jede sachliche Betrachtung zeigt, dass die Behauptungen des VP-Planungssprechers grundlegend falsch sind. Leider hat die Wiener ÖVP in dieser Frage bisher nur bewiesen, dass sie entweder nicht willens oder nicht in der Lage ist, einen Plan zu lesen", schloss Schieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

michaela.zlamal@spw.at

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003