Grüne Wien erfreut über Mediationsvertrag Volksgarage Bacherpark

Maresch: BI Bacherpark konnte in gleichberechtigter Weise mitarbeiten

Wien (OTS) - "Wir sind erfreut, dass es nun zum Abschluss des Mediationsvertrages Volksgarage Bacherpark gekommen ist und alle betroffenen Interessensgruppen, aber vor allem die BI Bacherpark die Möglichkeit hatte in gleichberechtigter und transparenter Weise mitzuarbeiten", betont der Umweltsprecher der Grünen Wien, Gemeinderat Rüdiger Maresch. Die Lösungsvarianten müßten eine Grundlage für das weitere Vorgehen bilden, so der Grüne Umweltsprecher

"Wir hoffen, dass die BI Bacherpark im Mediationsverfahren eine nachhaltige Veränderung im Bereich BürgerInnenmitentscheidung erreicht, und freuen uns über die Entscheidung eine AnrainerInnenbefragung gemeinsam mit der BI Bacherpark durchzuführen",

Der Margaretner Bezirksvorsteherstellvertreter Peter Dvorsky sieht eine ganze Reihe von Gründen, warum die Garage unter den Spielplätzen im Bacherpark nicht gebaut werden soll: "Da die nun zu befragenden AnrainerInnen diese Gründe mittlerweile auch alle kennen, gehe ich davon aus, dass das Ergebnis der Befragung ein klaren NEIN zur Garage ergeben wird. Die dadurch frei werdenden finanziellen Mittel sollen im Anschluss für sinnvolle verkehrsberuhigende Maßnahmen aufgewendet werden."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005