Barockfestival St. Pölten startet am 26. Mai

Sieben Konzerte an authentischen Barockorten bis Ende Juni

St. Pölten (NLK) - Mit einem Konzert der Capella Incognita am Freitag, 26. Mai, um 19.30 Uhr in der ehemaligen Synagoge St. Pölten wird in der Landeshauptstadt ein neues Festival gestartet: Das "Barockfestival St. Pölten" umfasst bis Ende Juni insgesamt sieben Konzerte mit hochkarätigen Ensembles wie Il Giardino Armonico oder Accordone an authentischen Barockorten. Neben der ehemaligen Synagoge sind dies der Dom, das Sommerrefektorium, die ehemalige Stiftsbibliothek, das Bürgermeisterzimmer im Rathaus und die Institutskirche der Englischen Fräulein.

Das Eröffnungskonzert der Capella Incognita rund um Marcus Hufnagl steht unter dem Motto "Händel - Weltmann und Praktiker" und beinhaltet das Orgelkonzert in B-Dur Op. 4 Nr. 2, neben dem Concerto Grosso g-moll Op. 6 Nr. 6 auch jenes in D-Dur Op. 6 Nr. 5 und F-Dur Op. 6 Nr. 2 sowie die Arien "But who may abide" (aus "The Messiah"), "Ombra mai fu" (aus der Oper "Xerxes"), "Venti turbini" und "Cara sposa" (jeweils aus der Oper "Rinaldo").

Danach spielen am 1. Juni die Wiener Instrumentalsolisten im Sommerrefektorium "Der Weg zu Mozart - Musik für Bläser aus Barock und Klassik"; am 8. Juni Gerda Hondros, Stefan Zenkl und Anton Gansberger im Bürgermeisterzimmer des Rathauses "Amore Traditore -Lyrisches und Dramatisches aus Barock und Klassik" und am 11. Juni im Dom Il Giardino Armonico einen "Streifzug durch die Welt des italienischen und internationalen Barock". Weiters auf dem Programm:
am 16. Juni in der ehemaligen Stiftsbibliothek Ronald Bergmayr mit "Senza basso - Konzert für Traversflöte"; am 23. Juni in der ehemaligen Synagoge Accordone mit "Il sogno d´Orfeo - der Traum des Orpheus" und am 24. Juni in der Institutskirche der Englischen Fräulein Spirit of Musicke mit "Die komponierenden Frauen des Barock".

Nähere Informationen und den Festivalpass bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail office@klangweile.at und barockfestival@st-poelten.gv.at, Einzelkarten im Vorverkauf in der Bürgerservicestelle im Rathaus unter 02742/333-3000 und in der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008