Dolinschek übergibt Young Consumer Award

Wien (OTS) - Konsumentenschutzstaatssekretär Sigisbert Dolinschek hat heute erstmals den "Young Consumer Award" an besonders engagierte Schulklassen übergeben. "Die Verbraucherbildung ist mir seit Beginn meiner Tätigkeit als für den Konsumentenschutz zuständiger Staatssekretär ein großes Anliegen. Aus diesem Grund war einer meiner ersten Aufträge an die Konsumentenschutzsektion die erstmalige Ausschreibung des Schülerwettbewerbs "Jung - Kompetent -Konsument" im nun zu Ende gehenden Schuljahr 2005/06. Der Wettbewerb mit dem Thema "Alle Macht den KonsumentInnen?" hatte eine für uns überraschende und sehr erfreuliche Resonanz", so Dolinschek. ****

Über 60 Anmeldungen und über 40 eingelangte Projektarbeiten hätten gezeigt, dass die Jugendlichen ein reges Interesse am Thema Konsumentenschutz haben. "Besonders beeindruckt hat uns die kritische Auseinandersetzung mit dem vielschichtigen Themenbereich und die sorgfältige Ausarbeitung und Präsentation der Projekte", betonte der Staatssekretär in seiner Rede.

Der 1. Preis ging an die Klasse 4APP der HBLA Lentia. Diese Klasse hatte als Schwerpunkte Produktmanagement und Präsentation, was auch bei den Arbeiten deutlich wurde. Der Beitrag "Kauf bewusst - Spiel nicht mit der Welt" war eine der herausragendsten Arbeiten.

Der 2. Preis erging an ein klassenübergreifendes Projekt des Gymnasiums Seekirchen. Die Schülerinnen und Schüler hatten hier eine ganz andere, nicht weniger beeindruckende Zugangsweise zum gestellten Thema gefunden. Die "Gesunde Jause vom Schulbuffet" hat sich einem nahe liegenden Problem gestellt: Wie bringe ich den Schülerinnen und Schülern gesundes und biologisches Essen weg von der "üblichen" Ernährung nahe? Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Projekts ist es gelungen, eine nachhaltige Umgestaltung und Verbesserung ihres Schulbuffets zu erwirken.

Den 3. Preis hatte sich die HLW Hartberg verdient. Auch hier hatten die Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulstufen und Klassen zusammen gearbeitet und sich einem sehr vielfältigen Themenbereichen gewidmet. So hat das Projekt "Markenschuhe" einen recht professionellen Zugang zur Fragestellung und zeigt ebenso wie die Auseinandersetzung mit dem Thema E-Commerce die alltägliche Auswirkung der Summe unserer Entscheidungen auf Marktentwicklungen.

"Die Expertenjury, der ich an dieser Stelle auch für ihre Mitarbeit danken möchte, hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Es waren sehr unterschiedliche Kriterien, die den Gewinnern zu ihren Hauptpreisen verholfen haben: Vielfalt, Originalität, Nachhaltigkeit und kritische Auseinandersetzung waren maßgeblich", so Dolinschek weiter. "Das Engagement in Sachen Verbraucherschutz durch das Konsumentenschutzministerium geht natürlich weiter, weshalb auch für das Schuljahr 2006/2007 ein Schülerwettbewerb geplant ist". (Schluß) bxf

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für soziale Sicherheit
Generationen und Konsumentenschutz
Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: [++43-1] 71100-3375
mailto: gerald.grosz@bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NST0002