Westenthaler: Keine Gehaltserhöhung für BZÖ-Politiker

Minister, Staatssekretäre, Landeshauptmann und Abgeordnete spenden 16.000 Euro an Hochwasseropfer in Dürnkrut

Wien (OTS) - "Alle BZÖ-Mandatare werden auf die gesetzlich vorgesehene Gehaltserhöhung von 2,3 Prozent ab 1. Juli verzichten", gab heute der neue BZÖ-Chef Ing. Peter Westenthaler nach Rücksprache mit den Betroffenen bekannt.

"Die BZÖ-Minister, Staatssekretäre, Landeshauptmann Jörg Haider und die Abgeordneten werden diese Erhöhung nicht mitmachen sondern geschlossen das Geld den Hochwasseropfern in Dürnkrut für Aufbauzwecke zur Verfügung stellen. Vom BZÖ werden damit in 6 Monaten ca. 16.000 Euro gespendet. Ich lade alle anderen Parteien ein, uns hier zu folgen, damit noch mehr Mittel den in Not geratenen Menschen zugute kommen", so Westenthaler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 01 - 512 04 04

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002