Wiener Team bei "Rettungsweltmeisterschaft" in Tschechien

Internationaler Rettungsdienstwettbewerb von 25. bis 28.5. in Rejvic

Wien (OTS) - Vom 25. bis 28. Mai findet in Rejvic, Tschechien, die "inoffizielle" Rettungsweltmeisterschaft statt. Am Bewerb nehmen zahlreiche internationale Rettungsorganisationen aus den USA, Kanada, Japan, Deutschland, Holland, Tschechien, Österreich, u.v.m. teil. Insgesamt sind 34 Teams aus 17 verschiedenen Nationen am Start. Den internationalen Vergleich brauchen die Wiener Rettungsorganisationen nicht zu scheuen: Vor zwei Jahren hat das Wiener Team den Bewerb gewonnen. "Das zeigt wie hoch die Qualität der Notfallversorgung in Wien ist - und wie gut die Wiener Berufsrettung und die freiwilligen Hilfs- und Einsatzorganisationen zusammenarbeiten, denn die Wiener Mannschaft besteht aus Helfern von Wiener Rettung, Rotes Kreuz und Malteser", so Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner.

Im Rahmen des Rettungsdienstbewerbes werden Unfälle und Notfälle (z.B. Schlaganfall beim Autofahren) simuliert. Die Teams müssen in einer vorgegebenen Zeit eine optimale Notfallversorgung bewältigen. Die SanitäterInnen und NotärztInnen stehen jedoch nicht nur in Konkurrenz zueinander: Bei einem simulierten Großschadensereignis müssen die teilnehmenden Mannschaften bestmöglich zusammenarbeiten. Die Einsätze werden von einer Jury bewertet.

Das Wiener Team startet unter dem Namen "Vienna Emergency Medical Service" und besteht aus vier Personen (1 Wiener Rettung, 2 Rotes Kreuz, 1 Malteser). Der Notarzt der Mannschaft wird vom Roten Kreuz gestellt.

Wiener Rettung - alle drei Minuten im Einsatz für die WienerInnen

Mit ihren ca. 700 MitarbeiterInnen auf 11 Rettungsstationen verzeichnete die Wiener Berufsrettung im vergangenen Jahr über 170.000 Einsatze - 472 Einsätze pro Tag, alle drei Minuten einmal. Auch in der Alltagsarbeit funktioniert die Zusammenarbeit mit den freiwilligen Hilfs- und Einsatzorganisationen ausgezeichnet. Im Bedarfsfall werden Rettungseinsätze von der Wiener Rettung an die so genannten "Vier für Wien" (Rotes Kreuz, Johanniter, Malteser und Arbeiter Samariter Bund) abgegeben.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hir

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Hirsch
Tel.: 4000/81231
Handy: 0664/431 10 13
hir@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008