Cartellverband feiert 150 Jahre

Ab morgen 3000 katholische Farbstudenten in München

München (OTS) - Aufgrund seines 150. Geburtstages veranstalten der deutsche Cartellverband (CV) und der Österreichische Cartellverband (ÖCV) ihre jährlichen Vollversammlungen erstmals gemeinsam. Bei der Großveranstaltung der beiden katholischen Verbände vom 24. bis 28. Mai in München werden rund 3000 Farbstudenten erwartet. Neben den Tagungen auf dieser Cartellvollversammlung (CVV) wurde ein buntes Rahmenprogramm mit unter anderem einem Festball organisiert. Es wird jedoch nicht nur getanzt: Mit einer Gedenkfeier erinnert der ÖCV seiner während des NS-Regimes in Konzentrationslagern ermordeten Mitglieder in Dachau.

Vielfältiges Programm

Offiziell eröffnet wird die gemeinsame CVV mit einem Gottesdienst in der Universitätskirche St. Ludwig am Donnerstagabend. Gesellschaftlicher Höhepunkt am Freitag ist der Festball, der im Bayerischen Hof stattfinden und von Nationalratspräsident Andreas Khol eröffnet wird. Zum Thema "Wissenschaft und Forschung in Europa" wird der Präsident der österreichischen Akademien der Wissenschaften, Herbert Mang, am Samstag im Rahmen der Akademischen Festmatinee im Herkulessaal der Residenz sprechen. Die Festrede im Rahmen des ebenfalls am Samstag stattfindenden Festkommerses wird der Steuerexperte und frühere deutsche Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof halten. Die Tagungen der CVV finden von Mittwoch bis inklusive Samstag statt.

Gedenkfeier für NS-Opfer

Diese erste gemeinsame Feier hat eine besondere historische Bedeutung. Im Jahr 1933 haben sich die österreichischen Verbindungen vom CV abgespalten und den ÖCV gegründet. Davor hatte es nur einen übernationalen Verband in Deutschland und Österreich gegeben. Grund für die Neugründung war die Gleichschaltung der Organisationen im NS-Regime, welche der ÖCV aufgrund seiner Prinzipien nicht mittragen wollte. So kam es aus Ablehnung von Hitler-Deutschland und der nationalsozialistischen Ideologie zur Gründung des ÖCV. Nach der Machtergreifung Hitlers in Österreich wurden alle ÖCV-Verbindungen enteignet und mehr als 100 Mitglieder von Verbindungen wurden in Konzentrationslager (KZ) eingeliefert. Ihrer gedenkt der ÖCV bei einer Gedenkfeier in der KZ-Gedenkstätte Dachau am Samstag.

Rückfragen & Kontakt:

Nikolaus Koller
Medienreferent des Österreichischen Cartellverband
Tel.: +43/676/5423419
nikolaus.koller@gmx.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001