Krotsch: Selbstverständlich Frau sein in Wien!

Wiener SPÖ-Frauen starten mit frischer Kampagne in den Sommer

Wien (SPW) - Mit einer frischen Kampagne für alle Frauen startet die neue SPÖ Wien-Frauensekretärin Nicole Krotsch in den Sommer. Die Kampagne wird durch zahlreiche Aktivitäten, wie Verteilaktionen in allen Wiener Bezirken, eingeleitet. Ziel ist, zu zeigen, dass Wien allen Frauen die Möglichkeit bietet, selbst bestimmt und selbstständig zu leben - und natürlich das Selbstbewusstsein vor allem der Wiener Frauen weiter zu stärken. "Eckpfeiler sozialdemokratischer Frauenpolitik ist die eigenständige Existenzsicherung von Frauen. Nur dadurch kann die Selbstständigkeit der Frau gewährleistet werden. Durch die Kampagne soll darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig es ist, Frauen auf ihren individuellen Lebenswegen zu unterstützen und zu fördern", betonte SPÖ Wien-Frauensekretärin Nicole Krotsch am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien.****

"Frauen haben nicht nur ein Recht auf Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg, sondern auch Anspruch auf Aufstieg und gute Jobs!", so Krotsch weiter. Wien hat dabei die besten Rahmenbedingungen Österreichs. Mit fast 80 Prozent weist die Bundeshauptstadt die höchste Frauenerwerbsquote aller Bundesländer auf. In keinem anderen Bundesland sind die Berufsmöglichkeiten für Frauen größer und die Förderungen für einen Wiedereinstieg besser als in Wien.
Der "waff" spielt dabei eine zentrale Rolle: Die Institution, die allen Wiener Frauen zur Verfügung steht, bietet ein individuelles Beratungs-, Förder- und Kursangebot, sowie verschiedene Programme zum Wiedereinstieg in den Beruf.

Einsame Spitze sei Wien auch was berufstätige Mütter betrifft, so Krotsch: "In Wien sind 74 Prozent der Mütter in Beschäftigung, in Gesamtösterreich sind es im Durchschnitt nur 64 Prozent. In Wien wird alles daran gesetzt, dass Frauen eigenständig und selbst bestimmt leben können und alle Chancen vorfinden", betonte die SP-Frauensekretärin. Außerdem investiere Wien 315 Millionen Euro jährlich in die Kinderbetreuung, für 97 Prozent der Kinder zwischen drei und sechs Jahren steht in Wien ein Kindergartenplatz zur Verfügung, und drei Viertel aller Krippenplätze Österreichs befinden sich in der Bundeshauptstadt. "Wien steht für sozial gerechte Politik und bietet Eltern eine soziale Staffelung nach Einkommen an, so dass ein Drittel der Eltern keine Kindergarten-Beiträge bezahlen müssen und ein weiteres Drittel einen ermäßigten Betrag. Die Stadt Wien garantiert somit das beste Kinderbetreuungsangebot in ganz Österreich und ermöglicht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf", so Krotsch abschließend.

Nähere Informationen zu den Angeboten und Zielen der Wiener SPÖ-Frauen finden Sie auf der Homepage unter www.wien.spoe-frauen.at zum Download.

(Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001