Einladung zur Pressekonferenz:Gender Medizin und Frauengesundheitsforschung in Forschung und Lehre

Wien (OTS) - Beim Thema Gender-Medizin stehen die geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Krankheitsverläufe und Behandlungsmethoden bei Männern und Frauen im Mittelpunkt.

Am 29. Mai 2006 (12-19h) veranstaltet die Medizinische Universität Wien das österreichweit 1. Internationale Gender Symposium unter Beteiligung von Bundesministerin Rauch-Kallat und lädt ein zur

Pressekonferenz
Montag, 29. Mai 2006 um 10:00 Uhr
Gender Medizin und Frauengesundheitsforschung in Forschung
und Lehre

Medizinische Universität Wien
Spitalgasse 23 - 1090 Wien
Bauteil 88, Sitzungssaal Ebene 1 (Zi. 514)

TeilnehmerInnen:

  • Univ. Prof. Dr. Rudolf Mallinger, Vizerektor für Lehre, MedUni Wien
  • Bundesministerin Maria Rauch-Kallat, Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
  • Univ. Prof. Dr. Reinhard Krepler, Direktor der Teilunternehmung AKH und Ärztlicher Direktor
  • Univ. Prof. Dr.in Beate Wimmer-Puchinger, Frauenbeauftragte der Stadt Wien, Fonds Soziales Wien
  • Univ. Prof. Dr.in Jeanette Strametz-Juranek, Universitätsklinik für Innere II/Stabstelle für Gender Mainstreaming, MedUni Wien Anmeldung bitte unter pr@meduniwien.ac.at

Informationen zum Programm 1st International Gender Symposium:
http://www.meduniwien.ac.at/files/4/8/gender_symposium.ppt

Rückfragen & Kontakt:

Presseteam der Medizinischen Universität Wien
Tel.: +43 1 40 160 - 11 503
www.meduniwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEU0001