ASFINAG: Keine Verletzten nach Wohnwagenvollbrand im Katschbergtunnel (A 10 Tauern Autobahn)

Tunnelsperre noch bis ca. 14.45 Uhr

Wien (OTS) - Glimpflich geendet hat heute Mittag ein Wohnwagenvollbrand im Katschbergtunnel. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Anhänger eines Pkw mitten im Tunnel in Brand. Der geistesgegenwärtige Lenker des Pkw hängte selbst den Wohnwagen ab, konnte den Tunnel unverletzt verlassen und alarmierte selbständig die Polizei. Dank des sofort einsetzenden Tunnel-Notprogramms -gezieltes Absaugen des Rauches über dem Brandherd mittel spezieller Abluftjalousien - und des perfekten Einsatzes der Feuerwehren von St. Michael/Lg. und Rennweg wurde der Brand rasch gelöscht. Es gibt keine Verletzten, an der Tunneldecke jedoch entstand erheblicher Schaden.

Der Katschbergtunnel ist nach den Aufräumungsarbeiten noch bis ca. 14.45 Uhr gesperrt. Zwecks Behebung der entstandenen Schäden an Funk-und Brandkabel sowie der Beleuchtung ist der Tunnel heute Nacht zwischen 20 und 6.00 Früh nur einspurig befahrbar. Die Verkehrsführung erfolgt mittels Ampelregelung an den Portalen. Mit Wartezeiten bis zu ca. 40 Minuten muss gerechnet werden.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Anita Oberholzer
Pressesprecherin
Tel: +43 (0) 50108-15933
Fax: +43 (0) 50108-15932
Mobil: +43 664 60108 15933
anita.oberholzer@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002