Lunacek: Weg in die Unabhängigkeit Montenegros frei

Grüne fordern Einbindung der serbischen Minderheit

Wien (OTS) - "Die Grünen begrüßen das Ergebnis des Referendums in Montenegro. Damit ist der Weg in die angestrebte Unabhängigkeit frei", erklärt die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Ulrike Lunacek, nach Bestätigung des Ergebnisses durch die Wahlkommission heute morgen in Podgorica. "Die Montenegrinerinnen und Montenegriner haben das von der EU ungewohnt hoch angesetzte Quorum von 55 Prozent übersprungen und damit die Entscheidung für ihre Unabhängigkeit von Serbien getroffen. Mit der hohen Wahlbeteiligung von 86 Prozent wurde dieses Ergebnis untermauert," betont Lunacek. "Jetzt sind die politischen Führungen in Belgrad und Podgorica für eine reibungslose Trennung des Staatenbundes verantwortlich und auch dafür, die serbische Minderheit in Montenegro als gleichwertigen Partner voll einzubinden. Die EU hat einen wichtigen Beitrag für das erfreulich hohe Quorum für das Referendum geleistet. Jetzt Bedarf es eines umsetzbaren Konzeptes für den Weg Montenegros, aber auch den Serbiens nach Europa", schließt die Sprecherin der Europäischen Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0010