Frank Linker, Delta Lloyd Investment Managers: Schnelle Erstellung des Jahresabschlusses ist wesentliche Anforderung an das Asset-Management

Bad Homburg (ots) - "Eine Investment-Management-Software muss in
der Lage sein, den Jahresabschluss nach IFRS schnell und komplikationsfrei erstellen zu können." Diese Ansicht vertrat Frank Linker, Geschäftsführer der Delta Lloyd Investment Managers GmbH auf der diesjährigen 5. SimCorp Fachtagung für Versicherungen, zu der BearingPoint und SimCorp, ein führender Software-Anbieter für Finanzdienstleister, am 9. Mai 2006 nach Köln eingeladen hatten. "Aus diesem Grund hatten wir uns im Jahr 2002 für SimCorp Dimension als Investment-Management-Software entschieden", so Linker weiter. "Mit SimCorp Dimension konnten wir den Prozess der Jahresabschluss-Erstellung deutlich beschleunigen und dadurch erhebliche Effizienzsteigerungen erzielen." Während für die Erstellung der Jahresabschlüsse mit dem Altsystem durch die hohe Anzahl manueller Arbeitsschritte noch rund drei Monate nötig waren, könne heute, durch den hohen Automatisierungsgrad der Software, der gesamte Prozess innerhalb von drei Tagen abgeschlossen werden, laut Linker.

Die in Wiesbaden ansässige Delta Lloyd nutzt die SimCorp-Software als integrierte Systemplattform sowohl für das Kapitalanlage-Management der Versicherung als auch für das Fonds-Management der KAG.

Inzwischen haben bereits elf Versicherer beziehungsweise ihre Asset-Management-Einheiten - wie beispielsweise die MEAG MUNICH ERGO AssetManagement GmbH (Meag) - SimCorp Dimension als Investment-Management-Software implementiert. Die integrierte Plattform stellt alle Funktionen sowie durchgängig konsistente Daten vom Back- über Middle- bis hin zum Front-Office ("Front to Back") allen Funktionseinheiten des Asset Managers zur Verfügung.

Mit einem verwalteten Vermögen von rund 4 Mrd. EUR ist die deutsche Delta Lloyd Investment Managers GmbH Teil der britischen Aviva Gruppe (ehemals CGNU), der siebtgrößten Versicherungsgruppe weltweit und einer der Top-5 Lebensversicherer in Europa. Die Investment-Geschäfte der Delta Lloyd beinhalten das Management von zehn Publikumsfonds und zehn Spezialfonds für institutionelle Investoren sowie die Finanzportfolioverwaltung. Zu der deutschen Delta Lloyd Gruppe gehören u.a. die Berlinische und die Hamburger Lebensversicherung AG.

Die Veranstaltungsunterlagen zur 5. SimCorp Fachtagung für Versicherungen sind auf Anfrage erhältlich.

Firmenprofil SimCorp:

SimCorp ist ein weltweit führender Anbieter von Software für Finanzdienstleister. Das Kernprodukt SimCorp Dimension ist ein integriertes Investment-Management-System, das die Anforderungen von Front-, Middle- und Back-Office auf der Basis eines durchgängigen Straight-Through-Processing (STP) in einem einzigen System vereint. Damit unterscheidet sich SimCorp Dimension grundsätzlich von anderen IT-Lösungen, die aus einer Vielzahl von Einzelsystemen mit jeweils eigener Datenhaltung und Schnittstellen bestehen.

SimCorp Dimension wird von führenden Versicherungen, Banken, Sparkassen und Kapitalanlagegesellschaften genutzt, unter anderem von Delta Lloyd Investment Managers, der Kapitalanlagegesellschaft der Delta Lloyd Gruppe in Deutschland, Ampega, dem Investment-Manager der Talanx-Gruppe, von der Nürnberger Versicherung, von MEAG, dem Vermögensverwalter der Münchener Rück und ERGO, von der HUK COBURG und der österreichischen UNIQA, von der DG HYP und der Sparkassen Informatik sowie von den Fondsgesellschaften der Deutschen Bank (DWS) und der Allianz (dit und dbi). Weltweit setzen über 130 namhafte Finanzdienstleister SimCorp Dimension ein, darunter ING, Julius Bär und Nordea. Die Entwicklungsabteilung von SimCorp ist nach dem Standard CMM Level 2 zertifiziert, der insbesondere in sicherheitskritischen Branchen Verwendung findet.

SimCorp hat seinen Sitz in Kopenhagen und beschäftigt weltweit ca. 670 Mitarbeiter. Niederlassungen befinden sich in Europa, Asien, Australien und den USA. Die SimCorp GmbH mit 120 Mitarbeitern ist zuständig für die Märkte in Deutschland, Österreich und dem deutschsprachigen Luxemburg. Sie hat ihren Sitz in Bad Homburg bei Frankfurt/Main sowie eine Niederlassung in München.

SimCorp ist seit 2000 an der Kopenhagener Börse notiert. Das Unternehmen ist Mitglied im BVI (Bundesverband Investment und Asset Management e.V.), der VÖIG (Vereinigung österreichischer Investmentgesellschaften) sowie der ALFI (Association Luxembourgeoise des Fonds d'Investissement).

Weitere Informationen unter www.simcorp.com.

Rückfragen & Kontakt:

Anfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an:

SimCorp GmbH
Oliver Widmann
Tel.: +49 (0)6172 9240-0 (535)
Fax: +49 (0)6172 9240-40

E-Mail: oliver.widmann@simcorp.com

Northoff.Com PR-Beratung
Samir Dikic
Tel.: +49 (0)69 952977-00 (50)
Fax: +49 (0)69 952977-10
E-Mail: simcorp@northoff.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007