AktionsGemeinschaft: Safeguard für Sicherung der Plätze notwendig.

Erhöhung der Plätze wünschenswert!

Wien (OTS) - Nach langem Hin und Her soll nun die Quotenregelung
im Parlament beschlossen werden. ‚Eine breite Zustimmung zu dieser Lösung, die die Ausbildungsplätze für österreichische Maturantinnen und Maturanten sichert, wäre wünschenswert gewesen.’ erklärt Peter Hießberger, Bundesobmann der AktionsGemeinschaft. ‚Denn eine andere Lösung für die Problematik, die durch das EuGH Urteil ausgelöst wurde, scheint nicht in Sicht.

‚Eine Erhöhung der Studienplätze ist in Zukunft sicher notwendig, die Studienvertreter der AktionsGemeinschaft setzen sich seit Jahren für eine Erhöhung der Platzzahl ein! Es ist uns aber nicht klar, warum die notwendige Quotenregelung aufs Spiel gesetzt wird, um rasch noch eine Erhöhung um 50 Plätze zu fordern, wo es doch ursprünglich eine breite Zustimmung zu dieser Lösung gegeben hat. Angesichts der großen Anzahl an Anmeldungen für den Einstiegstest an den medizinischen Universitäten sollte nun endlich Rechtssicherheit für die österreichischen Maturantinnen und Maturanten herrschen.", schließt Peter Hießberger.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Hießberger
Mobil:0664 / 40 877 37
mailto:peter.hießberger@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001