Seniorenbund begrüßt die positive Bilanz der Krankenkassen

Exzellente Qualität des österreichischen Gesundheitswesens ohne Beitragserhöhungen gesichert

Wien (OTS) - Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat konnte der Öffentlichkeit kürzlich besonders erfreuliche Zahlen präsentieren:
Erstmals seit 1998 ist die Bilanz der Krankenkassen positiv. Dieses hervorragende Ergebnis ist der engagierten Arbeit der Gesundheitsministerin und des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger zu verdanken. Der Seniorenbund gratuliert zu dieser besonderen Leistung, die ohne Gebührenerhöhungen erreicht werden konnte, wie sie erstaunlicherweise seitens der "sozialen" SPÖ ständig gefordert werden.

Für das vergangene Jahr war ursprünglich ein Defizit von 520 Mio. Euro für die Krankenkassen prognostiziert worden, tatsächlich aber erwirtschafteten alle Krankenkassen zusammen im Vorjahr ein Plus in der Höhe von 20 Millionen Euro. Erzielt wurde dieses ausgezeichnete Ergebnis durch eine Kombination von konsequenten Einsparungen, der Nutzung von Synergieeffekten sowie durch ein Maßnahmenpaket mit zahlreichen nachhaltigen Effekten. Zusätzlich hat auch die steigende Zahl der Beschäftigten eine Steigerung der Beiträge gebracht.

Die Politik der Bundesregierung unter Kanzler Dr. Schüssel zeigt somit auch hier einen großen Erfolg: Die volle Qualität des österreichischen Gesundheitssystems wurde erhalten, ohne die Bürger durch zusätzliche Kosten zu belasten.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
Tel.: 01/40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001