ORF DIGITAL: 750.000 Smartcards freigeschaltet

Wachstumstempo der digitalen Satellitenplattform beschleunigt - Niederösterreicher sind starke ORF DIGITAL-Nutzer

Wien (OTS) - Die von der Österreichischen Rundfunkservice GmbH (ORS) im Auftrag des ORF betriebene Satellitenplattform ORF DIGITAL hat Mitte Mai einen neuen Meilenstein erreicht. Beim ORF DIGITAL-Kundendienst wurde nun die 750.000. aktive ORF-Smartcard verzeichnet. Damit sind innerhalb von nur sechs Monaten 150.000 neue ORF DIGITAL-Smartcards aktiviert worden. Die 750.000. Smartcard ging übrigens an eine Kundin in Leonding/OÖ.

Innerhalb dieser sechs Monate hat sich die Anzahl der mit ORF DIGITAL versorgten Fernsehhaushalte in Österreich von rund 470.000 auf knapp 580.000 erhöht. Gleichzeitig stieg auch die Nutzung von ORF DIGITAL-tauglichen Endgeräten in den Haushalten an: Nunmehr hat im Durchschnitt schon jeder dritte ORF DIGITAL-Haushalt eine Zweitkarte. Vor einem halben Jahr war es noch jeder vierte gewesen.

DI Ronald Schwärzler, ORF-Direktor für Online und Neue Medien: "Die hohe Attraktivität von ORF DIGITAL ist nicht nur auf die Empfangssicherheit und die hohe technische Qualität der Ausstrahlung zurückzuführen, sondern auch darauf, dass sich aus der ursprünglich nur zur Versorgung mit ORF-Programmen ausgerichteten Plattform ein umfangreiches Programmpaket entwickelt hat."

Fast ein Drittel aller bisher aktivierten ORF DIGITAL-Smartcards, rund 210.000 Stück, ging an Haushalte in Niederösterreich, während Niederösterreich nur 18 Prozent der österreichischen Fernsehhaushalte stellt. Weitere 135.000 ORF DIGITAL-Smartcards gingen nach Oberösterreich und rund 125.000 in die Steiermark. In beiden Bundesländern sind damit ebenfalls überdurchschnittlich viele ORF DIGITAL-Nutzer beheimatet.

Seit Jahresbeginn 2006 hat sich das Wachstum der monatlichen Aktivierungen von ORF DIGITAL-Smartcards weiter beschleunigt. Wurden im Jahresschnitt 2005 im Durchschnitt 18.000 ORF DIGITAL-Smartcards aktiviert, so stieg der Durchschnitt in den ersten vier Monaten 2006 auf 28.000 an. Dass dieser Trend anhalten dürfte, zeigen die Bestellvolumina des Handels, die bis Sommer 2006 ein Liefervolumen von 400.000 ORF DIGITAL-Smartcards vorsehen.

Der ORF verschlüsselt aus urheberrechtlichen und wirtschaftlichen Gründen seine TV-Programme via Satellit. Die zur Entschlüsselung erforderliche Smartcard liegt den meisten in Österreich erhältlichen Satellitenreceivern bei bzw. kann bei einer eigenen Hotline angefordert werden, die Freischaltung der ORF-Smartcard ist österreichischen Haushalten mit einer gültigen Rundfunkmeldung vorbehalten.

ORF DIGITAL startete im August 2000. Neben ORF 1, ORF 2 und ORF SPORT PLUS / TW1 sind über ORF DIGITAL auch sämtliche "Bundesland heute"-Sendungen sowie alle Radioprogramme des ORF empfangbar. Seit Juli 2004 strahlt der ORF mit ORF 2 Europe auch Teile von ORF 2 unverschlüsselt europaweit aus, Anfang 2005 begann der ORF mit regelmäßigen Ö1-Radiosendungen im digitalen 5.1-Surroundsound, die exklusiv über Digitalsatellit empfangbar sind.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
(01) 87878 - 12228

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001