TERMINAVISO: Österreichischer Städtetag - Wien - 31.5. - 2.6.

Motto "Stadt der Generationen - Stadt der Vielfalt" - Das Programm des Städtetages 2006 im Wr. Rathaus im Überblick

Wien (OTS) - Der Österreichische Städtebund und die Stadt Wien laden die VertreterInnen der Medien zum 56. Österreichischen Städtetag vom 31. Mai bis 2. Juni 2006 herzlich ins Wiener Rathaus ein. Der Städtetag 2006 steht unter dem Leitmotiv "Stadt der Generationen - Stadt der Vielfalt" und wird in 4 Arbeitskreisen die Top-Themen demographische Entwicklung, Kinder- bzw. Jugendbetreuung, Integration auf kommunaler Ebene sowie Sicherheit im städtischen Raum beleuchten. Der Österreichische Städtetag ist die jährlich stattfindende Generalversammlung des Österreichischen Städtebundes und seiner 250 Mitgliedsstädte und -gemeinden.

"Parlament der Städte tagt" im Wiener Rathaus

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2006 werden etwa 800 Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte sowie in- und ausländische Gäste in Wien erwartet. Am Eröffnungstag werden u.a. Bürgermeister und Städtebund-Präsident Dr. Michael Häupl, Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Innenministerin Liese Prokop das Wort ergreifen. Die Festrede hält die Bürgermeisterin der slowenischen Hauptstadt Ljubljana, Danica Simsic.

Stadt der Generationen - Stadt der Vielfalt

Während der Städtetag 2005 unter dem Motto "Innovation: Stadt" auf die Zusammenarbeit von Städten, Wirtschaft und Wissenschaft fokussierte, stehen 2006 zentrale gesellschaftliche Fragestellungen mit langfristigen Implikationen für die Kommunen im Vordergrund. Die demographische Entwicklung ist dabei der generelle Rahmen für spezifische Konzepte und Ansätze, die in Zukunft im Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung, bei der Schaffung seniorengerechter Städte, im Rahmen der Integrationsmaßnahmen in Städten und auf dem Sektor der öffentlichen Sicherheit im städtischen Raum zur Anwendung kommen werden.

Das Programm im Überblick:

o 31. Mai, 11.00: Städtetags-Pressekonferenz mit Städtebund-Präsident Bgm. Dr. Michael Häupl zum Thema "Kommunale Top-Prioritäten 2006" Ort: Wiener Rathaus, Steinsaal 2, Feststiege 2,1082 Wien o 31. Mai, 15.00: Feierliche Eröffnung des 56. Österreichischen Städtetages in Wien durch Städtebund-Präsident Dr. Michael Häupl in Anwesenheit von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer Ort: Wiener Rathaus, Festsaal o 31. Mai, 16.00: Festrede von Bürgermeisterin Danica Simsic, Stadt Ljubljana

1.Juni, 09.00-12.30: Tagung der vier Städtetagsarbeitskreise

o DIE JUNGE STADT - Lebensraum für Kinder und Jugendliche (Vorsitz: Stadträtin Tatjana Kaltenbeck-Michl, Graz) o DIE BUNTE STADT - Integration und Migration gestalten (Vorsitz: Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely, Wien) o DIE ÄLTER WERDENDE STADT - Seniorengerechte Städte schaffen (Vorsitz: Bürgermeisterin Hilde Zach, Innsbruck) o DIE SICHERE STADT - Sicherheit und Lebensqualität in Städten (Vorsitz: Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, St. Pölten)

Ort: Wiener Rathaus, Festsaal bzw. Räumlichkeiten im Nahebereich

2. Juni, 09.00-12.30: Abschlussplenum

o Ab 10 Uhr 30 Podiumsdiskussion "Europa - Mehr Bürgernähe" unter Leitung von Prof. Paul Lendvai; TeilnehmerInnen: u.a. Heinz Schaden (Stadt Salzburg; Städtebund- Vizepräsident), Christine Stix-Hackl (Europäischer Gerichtshof), Karl Georg Doutlik (Vertretung der EU-Kommission), Rudolf Hundstorfer (geschäftsf. ÖGB-Präsident), Othmar Karas (ÖVP- Delegationsleiter und EVP/ED-Vizepräsident im Europäischen Parlament) und Hannes Swoboda (Parlamentarischer Geschäftsführer und Vizepräsident der SPE-Fraktion, Europäisches Parlament) Ort: Festsaal

Das detaillierte Programm des Städtetages 2006 kann auf der Website http://www.staedtetag.at/ abgerufen werden.

Akkreditierung: Sofern Sie sich noch nicht angemeldet haben sollten, ersuchen wir interessierte MedienvertreterInnen sich rechtzeitig bis 30. Mai unter wolfgang.hassler@staedtebund.gv.at bzw. anja.meixner@staedtebund.gv.at für den Städtetag 2006 zu registrieren. Für nähere Auskünfte stehen sowohl Wolfgang Hassler (Österreichischer Städtebund) als auch Hans-Christian Heintschel (Stadt Wien) gerne zur Verfügung.

Der Österreichische Städtebund und die Stadt Wien freuen sich auf Ihr Kommen! (Schluss) stä/hch

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel. 01-4000-81082
FAX 01-4000-?
hch@m53.magwien.gv.at
http://www.wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Hassler
Mobil 0664/826 89 98
Tel. 01-4000-89990
FAX 01-4000-7135
wolfgang.hassler@staedtebund.gv.at
http://www.staedtebund.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010