Gartner: Kottingbrunner Kirchenplatz wird neu gestaltet

Mittel der Stadterneuerung unterstützen wichtiges Projekt

St. Pölten, (SPI) - "80.000 Euro aus Mitteln der Stadterneuerung werden für das Projekt ‚Neue Mitte Kottingbrunn - Kirchenplatz’ vom Land Niederösterreich zur Verfügung gestellt, das beschloss die NÖ Landesregierung", berichtet der Badner SPNÖ-Landtagsmandatar LAbg. Franz Gartner. "Die Stadt- und Dorferneuerungsaktion des Landes Niederösterreich erfüllt die NÖ Städte und Gemeinden mit neuem Leben. Wichtige Bausubstanz wird erhalten und revitalisiert, neue Orte der Begegnung und Kommunikation werden geschaffen", so Gartner weiter.****

Prägend für Kottingbrunn sind das Wasserschloss und der umgebende Schlosspark. Die ersten gesicherten Nachrichten über das Schloss stammen aus dem 14. Jahrhundert. Es dürfte sich aus einer mittelalterlichen Wasserburganlage entwickelt haben und hat seine heutige Erscheinung im Wesentlichen im 17. Jahrhundert erhalten. "Um den Ortskern von Kottingbrunn attraktiver zu gestalten, ist es wichtig, diesen Bereich offen und einladend zu machen. Dieses Ziel verfolgt auch die Neugestaltung des Kirchenplatzes", so Gartner weiter.

Kottingbrunn ist nicht zuletzt auf Grund der Lage an der Südbahn, zwischen Wien und Wr. Neustadt, auch ein bekannter Weinort. Die Neugestaltung des Kirchenplatzes trägt dazu bei, das Zentrum dieses historischen Ortes noch lebens- und liebenswerter für BewohnerInnen und Gäste gleichermaßen zu machen. Die Neugestaltung des Kirchenplatzes ist, wie auch die Gestaltung des Hauptplatzes, ein wichtiger Schritt, um den Ortskern zu einer Gesamtheit zu machen. Das Zentrum jeden Ortes ist ja nicht nur so etwas wie eine Visitenkarte, sondern auch Teil der Identität", so Gartner abschließend. (Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001