Neues Volksblatt: "Blaues Duell" (von Christian Buchar)

Ausgabe vom 23. Mai 2006

Linz (OTS) - Die Kampfansage an die Strache-FP hätte offener nicht ausfallen können: Plakate im altbekannten Blau statt in Orange, dazu ein Appell an einstige FP-Wähler, die "an Lösungen interessiert" seien und nicht "ins rechte Eck gestellt werden wollen". Ergänzt wird das Angebot durch den Typus des Spitzenkandidaten Westenthaler, der unverkennbare einstige Ähnlichkeiten mit dem rechten Haudegen Strache nun mit einer gewissen Gereiftheit verbindet. Das blau-orange Wahlkampfduell ist eröffnet und regional neben Kärnten insbesondere auf den Schauplatz Wien erweitert worden.
Die Koalition wird mit Westenthalers BZÖ-Entscheidungskompetenz auch in Regierungsangelegenheiten zu leben haben. Um sein Profil zu schärfen, wird er hier wohl manche Kante zeigen bzw. zeigen müssen. Ob dabei auch ein Konfliktszenario mit vorgezogenen Neuwahlen eine Rolle spielt oder in Sachen Profilierung mehr auf Regierungszeit gesetzt wird, ist derzeit nicht absehbar. Klar ist nur, dass das BZÖ aufgrund seiner schwachen Finanzkraft den Wahlkampf möglichst kurz halten will. Und der geht jedenfalls mit Ende des Sommers los.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001