Lunacek: Unsicherheitsfaktor bei Montenegro-Referendum

Integration der UnabhängigkeitsgegnerInnen nötig

Wien (OTS) - "Das Ergebnis des Referendums in Montenegro hat noch einen deutlich erkennbaren Unsicherheitsfaktor", darauf weist die außenpolitische Sprecherin der Grünen Ulrike Lunacek hin. "Solange 5,3 Prozent, das sind 25.000 Stimmen nicht ausgezählt sind und 0,4 Prozent, das sind 2.000 Stimmen, den Ausschlag geben, ist Zurückhaltung angezeigt.
Jedenfalls mache das knappe Ergebnis klar, dass die größte Herausforderung für die montenegrinische Regierung - sollte das bis jetzt vorliegende Ergebnis endgültig bestätigt werden - die Integration der UnabhängigkeitsgegnerInnen in ihre Politik sein wird."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004