GLOBAL 2000: Einspruch im UVP-Verfahren gegen AKW Paks

Laufzeitverlängerung droht - Jede kritische Stimme zählt!

Wien (OTS) - Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 erhebt im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung Einspruch gegen die Pläne, die Laufzeit des ungarischen AKW Paks von 30 auf 50 Jahre zu verlängern. Derzeizt findet ein grenzüberschreitendes Verfahren zur Prüfung der Umweltverträglichkeit statt. Noch bis 20. Juni 2006 können alle Österreicherinnen und Österreicher Einspruch gegen die Laufzeitverlängerung erheben. GLOBAL 2000 bietet eine vorformulierte Stellungnahme auf www.global2000.at zum Download an und fordert die Österreicherinnen und Österreicher auf, diese Möglichkeit zu nutzen.

"Bereits 2003 war es zu einem schweren Unfall im AKW Paks gekommen. Es ist unverantwortlich, durch eine Laufzeitverlängerung das Risiko der österreichischen und ungarischen Bevölkerung zu erhöhen", so Silva Herrmann, Anti-Atom-Sprecherin von GLOBAL 2000. "Jedes AKW entfernt sich mit längerem Betrieb immer weiter vom Stand der Technik und die Gefahren steigen, beispielsweise durch Versprödungen. Zudem geben die ungarischen UVP-Dokumente keine ausreichenden Antworten auf das Risiko von Terroranschlägen. Die Atommüllfrage bleibt völlig ungeklärt." Das AKW Paks befindet sich etwa 100 Kilometer südlich von Budapest an der Donau. Die vier Druckwasserreaktoren sowjetischer Bauart (WWER-440/213) gingen zwischen 1983 und 1987 ans Netz. Die bestehenden Blöcke entsprechen den Anlagen in Dukovany (Tschechien) und Mochovce (Slowakei). Die Folgen des Unfalls vom 10. April 2003 sind bis heute nicht vollständig behoben. Trotzdem beabsichtigt die AKW Paks AG, die Blöcke 1- 4 über die geplante Zeit hinaus noch weitere zwanzig Jahre zu betreiben. "Eine Laufzeitverlängerung für Paks wäre völlig verantwortungslos. Deshalb zählt jetzt jede kritische Stimme, um diesen Wahnsinn zu verhindern", so Herrmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Global 2000
Andreas Baur
Tel.: 0664 103 24 23
andreas.baur@global2000.at

Silva Herrmann
Tel.:0699/14200017

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001