Latinoszene in Wien zu Gast

Wien (OTS) - Eine Reihe von prominenten Vertretern der
musikalischen Latinoszene ist in nächster Zeit in Wien zu Gast. Der Bogen reicht von Juan Carlos Carceres, der Dienstag, 23. Mai in der Sargfabrik musiziert, bis zu Renato Borghetti, der am 24. Juni auf der Weltmusikbühne beim Donauinselfest für heiße Akkordeonklänge sorgt.

Den Anfang macht Juan Carlos Caceres & Tango Negro Trio am Dienstag, 23. Mai, 20 Uhr in der "Sargfabrik", 14., Goldschlaggasse 169. Der in Argentinien geborene "Paolo Conte Südamerikas" lebt in Paris und vereint in seiner Musik als Komponist, Sänger und Pianist Jazz und Tango. Beginn 20 Uhr, Karten: 21 Euro.

o Information: Sargfabrik Tel.: 98898-112 Internet: http://www.sargfabrik.at/

Am 27. und 28. Mai, 20 Uhr gastiert mit Pedro Luis Ferrer einer der wichtigsten Musiker der kubanischen "Nueva Trova" Bewegung im Birdland,3. Landstrasser Hauptstraße 2. Mit kritischen Texten nimmt er auch zur schwierigen Situation seines Landes Stellung. Karten kosten 20, bzw 25 Euro.

o Informationen: http://www.birdland.at/

Mit Riccardo Tesi dem herausragenden Musiker der italienischen Worldmusikszene und Renato Borghetti, dem Superstar aus Brasilien wartet das Donauinselfest auf der Weltmusikbühne am 24. Juni mit zwei Akkordeonisten der Sonderklasse auf, die die verschiedenen Musikstile des Südens virtuos verschmelzen. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009