Brandsteidl zu Mozart, Meidling und Wiens Berufsschulen

Wien (OTS) - "Keine Frage, an unseren Wiener Schulen ist Mozart
'in' - und dies nicht nur weil wir heuer ein 'Mozartjahr' feiern. Wie sehr die Musik, das Leben und das Zeitalter Mozarts Gegenstand auch des Unterrichts, vor allem aber auch des Interesses unserer SchülerInnen sind, wird angesichts der Veranstaltung 'Mozart und die Jugend in Meidling' besonders deutlich. In einem kreativen Schulterschluss der Berufsschule für Bank-, Industrie- und Speditionskaufleute, der Berufsschule für Gastgewerbe und der Berufsschule für Lebensmittel und Textilbereich, Technische Zeichner und Zahntechniker wird hier ein musisch-literarischer Abend gestaltet, der neben Mozarts Leben und Musik auch eine Zeitreise in das Meidling seiner Zeit beinhaltet. Eine tolle Veranstaltung!", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl zur heute stattfindenden Veranstaltung "Mozart und die Jugend in Meidling" im Bezirksmuseum Meidling fest.

Brandsteidl: "Was die BerufsschülerInnen hier an literarischen 'Schmankerln' und kreativen Höchstleistungen bieten, zeigt eines ganz deutlich: Mozart begeistert und regt die Phantasie an - und das auch noch 250 Jahre nach seiner Geburt und 215 Jahre nach seinem Tod. Vor allem aber bin ich stolz darauf, mit wie viel Engagement und Liebe die Jugendlichen ihr Programm für die heutige Veranstaltung zusammengestellt haben. Sie demonstrieren hiermit, dass das Mozartjahr nicht allein ein 'Fest der Hochkultur' ist, sondern - frei von jeder Abgehobenheit und jedem Elitarismus - jeden zu begeistern vermag, der Freude daran hat, 'seine Ohren zu öffnen' und 'mit offenen Augen durchs Leben zu gehen'." (Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Matias Meißner
Tel.: 525 25/77014
matias.meissner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020