Sacher: Keine Reparatur der beschädigten ÖBB-Bahnbrücke in Krems

Droht nun komplette Stilllegung der Bahnstrecke St. Pölten - Krems?

St. Pölten, (SPI) - Im Dezember 2005 wurde ein Pfeiler der Eisenbahnbrücke der Bahnstrecke St. Pölten-Herzogenburg-Krems über die Donau bei Krems von einem Frachtschiff gerammt und dermaßen schwer beschädigt, dass die Brücke unbefahrbar und zwecks Reparatur teilweise demontiert wurde. Die Wiederherstellung bzw. Wiederaufnahme des Bahnverkehrs wurde für Juni 2006 angekündigt. Der gesamte Bahnbetrieb der Strecke ist derzeit für hunderte Schüler und Pendler mehr als beschwerlich. Wegen des Schienenersatzverkehrs kommt es auch immer wieder zu Zugverspätungen bzw. dem Versäumen von Anschlüsse.****

"Seit der Demontage von zwei Brückentragwerken ist bis dato bei der Brücke keinerlei Reparaturmaßnahme gesetzt worden. Die angekündigte Wiederaufnahme des Bahnverkehrs auf der Strecke Krems - Herzogenburg - St. Pölten, einer der wichtigsten Bahnverbindungen im NÖ Zentralraum, ist zum angekündigten Zeitpunkt völlig unmöglich. Offensichtlich gibt es auch massive Schwierigkeiten mit den notwendigen Baubescheiden, es stehen sogar Befürchtungen im Raum, dass aufgrund umweltpolitischer und wasserrechtlicher Einsprüche eine Reparatur verhindert wird. Damit wäre auch die Bahnstrecke gestorben", befürchtet der Kremser SP-LAbg. und Zweite Präsident des NÖ Landtags, LAbg. Ewald Sacher, massive Nachteile für die Region.

"Gerade für den zusammenwachsenden Siedlungsraum zwischen der Landeshauptstadt St. Pölten und Krems ist aber eine zentrale Bahnlinie als öffentlicher Verkehrsträger von besonderer Wichtigkeit. Sollte in manchen Köpfen nun sogar eine Einstellung der Bahnlinie erwogen werden, so wäre das ein umweltpolitischer und verkehrspolitischer Fehler der Sonderklasse", fordert Sacher eine sofortige Inangriffnahme der Bauarbeiten.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003