ORF - Scheuch: Schluss mit medialer Schlammschlacht!

Wien (OTS) - BZÖ-Mediensprecher NAbg. DI Uwe Scheuch appellierte heute an die Redakteure und die Geschäftsführung des ORF, die mediale Schlammschlacht zu beenden. "Mehr als alle anderen dies tun könnten, schadet der ORF sich auf diese Art selbst", so Scheuch, der vor einer Eskalation warnt.

Die aktuelle Diskussion sei jedenfalls bezeichnend für die Missstimmung im ORF und bestätige die Forderung des BZÖ nach einer völligen Entpolitisierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. "Es kann jedenfalls nicht sein, dass der ORF von sich aus eine Hörer- und Seher Vertreibung startet. Interne Streitereien sollten nicht über die Medien, sondern gütlich am Verhandlungstisch bereinigt werden. Und das sofort", so Scheuch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/1916323

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003