Bâloise-Gruppe und Basler Versicherungen Österreich schenken dem MUMOK Arbeiten im Wert von 33.000 Euro

Videoarbeit und Fotoarbeiten des jungen Briten Ryan Gander wurden gestern feierlich übergeben

Wien (OTS) - Die Videoarbeit des 1976 in Chester geborenen Künstlers Ryan Gander, "Is this Guilt in You Too" - (The study of a Car in a Field)", die vergangenes Jahr auf der internationalen Kunstmesse Art Basel mit dem 7. Bâloise Kunstpreis ausgezeichnet wurde, sowie vier Fotoarbeiten wurden am gestrigen Abend durch den Präsidenten des Verwaltungsrates der Bâloise Holding, Dr. Rolf Schäuble, und Dr. Lothar Mayrhofer, Generaldirektor der Basler Versicherungen Österreich, in Anwesenheit des Künstlers offiziell dem Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (MUMOK) übergeben.

Rolf Schäuble betonte, dass er das Kunstengagement der Bâloise als Teil der sozialen Verantwortung eines so großen und erfolgreichen Unternehmens betrachte. Ziel ist es, "junge, zukunftsweisende Kunst einer breiteren Öffentlichkeit näher zu bringen." Der Bâloise Kunstpreis ist neben der firmeneigenen Kunstsammlung, einem Ausstellungsraum und der Unterstützung diverser Kunstprojekte im öffentlichen Raum ein wesentliches Instrument der Kunstförderung der Bâloise.

Der Generaldirektor der Basler Versicherungen in Österreich, Lothar Mayerhofer, freute sich darüber, dass das Wiener MUMOK für fünf Jahre als Partner für die Schenkungen der Bâloise ausgewählt wurde: "Ein Haus, das mit seiner internationalen Präsenz, seinen auf gegenwärtige Fragen ausgerichteten Ausstellungen und seinen reichen und differenzierten Sammlungspräsentationen Vorbildcharakter hat."

Edelbert Köb, Direktor des Museums Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, bedankte sich für die Schenkung und nannte das Konzept des Bâloise Kunstpreises einzigartig und "ideal synergetisch", denn es "involviert alle Elemente des Kunstsystems: KünstlerInnen, Galerien, Museen".

Seit 1999 zeichnet das Unternehmen jedes Jahr im Rahmen der Art Basel zwei junge Kunstschaffende mit dem mit jeweils 25.000 Schweizer Franken dotierten Bâloise Kunstpreis aus. Darüber hinaus erwirbt die Bâloise anschließend Arbeiten der ausgezeichneten KünstlerInnen und schenkt sie zwei bedeutenden europäischen Museen. Die Bâloise verbindet damit also gleichermaßen die nachhaltige Förderung von KünstlerInnen und Kunstinstitutionen.

Ryan Ganders Videoarbeit "Is this Guilt in You Too - The Study of a Car in a Field", die ausschlaggebend für die Preisverleihung an den jungen Briten war, konfrontiert den Betrachter mittels einer rätselhaften Erzählung mit seiner eigenen Wahrnehmungsfähigkeit und seinem Bedürfnis nach einer gültigen Erklärung von Kunstwerken. Die zweite Arbeit besteht aus vier Fotografien von Bildern und Texten aus Zeitschriften und Zeitungen, die Gander zwischen 2002 und 2004 gesammelt hat und die er auf seine eigene künstlerische Arbeit während dieser Zeit bezogen hat. Auch diese Arbeiten problematisieren den Status des Endgültigen, Einzigartigen und Kunstmäßigen.

Die beiden Arbeiten werden anlässlich der Schenkung bis zum 31. Mai 2006 zu sehen sein, im März nächsten Jahres widmet das MUMOK Ryan Gander eine Ausstellung.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
Mag. Yvonne Katzenberger
MuseumsQuartier, Museumsplatz 1
1070 Wien

Tel.: +43/1/52500-1400
E-Mail: press@mumok.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010