Auftakt zur Kindersicherheits-Olympiade Safety-Tour 2006

Erstmals Europa-Bewerb mit Kindern aus Nachbarländern

Wien (OTS) - Innenministerin Liese Prokop eröffnete am 18. Mai 2006, gemeinsam mit Zivilschutz-Präsident Anton Gaál und Vertretern der Hauptsponsoren AUVA und Wiener Städtische, im Innenministerium in Wien die Safety-Tour 2006. Rund 48.000 Kinder aus fast 1100 Schulklassen werden auch heuer wieder an der Kindersicherheits-Olympiade teilnehmen. Die Siegerklasse wird beim Bundesfinale in Tulln (NÖ) am 23. Juni 2006 ermittelt.

"Durch die Safety-Tour wird den Kindern auf spielerische Art das Grundwissen über richtiges Verhalten in Notsituationen und zum Selbstschutz vermittelt. Ich halte die Safety-Tour für eine enorm wertvolle Initiative und habe deshalb keine Sekunde gezögert, die Schirmherrschaft zu übernehmen", begründete Innenministerin Prokop ihr Engagement für die Kindersicherheits-Olympiade.

Die Safety-Tour findet heuer zum siebenten Mal statt. In den Bundesländern finden rund 100 Vorbewerben statt, in Landesfinali wird die Siegerklasse aus jedem Bundesland ermittelt. Am 23. Juni 2006 findet in Tulln (NÖ) das Bundesfinale statt. Es besteht aus sechs Bewerben, bei denen das theoretische Wissen der Volksschüler getestet und ihr Verhalten in Notsituationen überprüft wird. Im Vorjahr setzte gewann die Volksschule Irdning (Stmk) vor den Klassen aus Schweiggers (NÖ) und Katsdorf (OÖ) die Kindersicherheitsolympiade - sie hatten sich gegen fast 1100 Volksschulklassen aus ganz Österreich durchgesetzt.

Beim Bundesfinale in Tulln findet heuer erstmals ein "Europa-Finale" statt. Nachdem in den letzten Jahren bereits ausländische Gästeklassen an Vorbewerben in den Bundesländern teilgenommen haben, werden heuer jeweils zwei Schulklassen aus Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien und Deutschland einen Europa-Bewerb austragen. Der Europa-Bewerb wird vom BM.I besonders gefördert.

Ebenfalls neu ist, dass Safety, das Maskottchen der Kindersicherheits-Olympiade, eine Partnerin erhalten hat. Unter dem Motto "Safety sucht Safetine" waren Kinder aus ganz Österreich aufgerufen, eine Partnerin für Safety zu zeichnen. Stellvertretend für hunderte Kinder, die Zeichnungen eingesendet haben, nahm die Viertplatzierte, Shalma Salwan aus der Klasse 4c der Volksschule Bernhardtstalgasse in Wien, einen Preis von Ministerin Prokop und Zivilschutz-Präsidenten Gaál entgegen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Kabinett der Bundesministerin
Iris Müller-Guttenbrunn
Tel.: +43-(0)1-531 26-2026
iris.mueller-guttenbrunn@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Infopoint
Tel.: +43-(0)1-531 26-2488
infopoint@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002