Baumgartner Höhe - SP-Schieder: "Die Wiener Stadtregierung sichert Grünland und Spitalsstandort"

Wien (SPW-K) - "Der Denkmal- und Ensembleschutz sowie der Landschaftsschutz sind die Maßstäbe, an denen die Nutzung der Baumgartner Höhe gemessen werden. Jede kleinste bauliche Änderung wird auf ihre Verträglichkeit geprüft. Die Behauptung der Grünen, der Bereich zwischen den denkmalgeschützten Pavillons könne mit Einfamilienhäusern zugebaut werden, ist absurd", reagiert der Vorsitzende des gemeinderätlichen Planungsausschusses Mag. Andreas Schieder auf die Schwarzmalerei der grünen Politikerin Gretner.

Die Wiener Stadtregierung ist sich ihrer Verantwortung bewusst. Die neue Flächenwidmung sichert nicht nur den Spitalsstandort des Otto-Wagner-Spitals, sie sichert auch Grünland. "Im Vergleich zur bestehenden Widmung ist künftig fast doppelt so viel Grünland ausgewiesen, während das Bauland um gut ein Drittel reduziert wurde. Darüber hinaus darf das Bauland auch nur zu rund einem Drittel tatsächlich bebaut werden", erklärt SP-Gemeinderat Schieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002