Pacher begrüsst Erweiterung der Eurozone durch Slowenien

Neue Chancen für Kärntner Unternehmer

Klagenfurt (OTS) - Dass Laibach grünes Licht für die Euro-Einführung erhielt, wird von WK-Präsident Franz Pacher begrüßt. Am Dienstag hat die EU-Kommission grünes Licht für den Beitritt Sloweniens zur Eurozone ab 1. Jänner 2007 gegeben. Die Slowenen haben bereits intensive Vorkehrungen für die Euro-Einführung getroffen. Schon seit Monaten sind in Slowenien in Geschäften und Restaurants alle Preise in Euro und Tolar ausgezeichnet.

"Die Empfehlung der Europäischen Kommission und der Europäischen Zentralbank zur Aufnahme Sloweniens in die Eurozone ist ein weiterer Schritt in Richtung europäischer Integration", betont Pacher. "Dieser Schritt sollte die Wirtschaftsbeziehungen zu unserem dynamischen Nachbarmarkt sehr erleichtern", ist der Kammerpräsident sicher. "Das zu erwartende Wirtschaftswachstum, die Kaufkraftentwicklung Sloweniens und künftig der Euro bringt Kärntens Unternehmen neue Chancen."

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Präsident Franz Pacher
Tel.: 0676/885868-259
Fax: 05 90 90 4 - 264

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001