"Prima La Musica"-Preisträger musizieren

61 Vorarlberger Musik-Talente beim Bundesbewerb

Dornbirn (VLK) - 298 Schülerinnen und Schüler sind im März dieses Jahres zum Landeswettbewerb "Prima La Musica" angetreten. Das schon traditionelle Preisträgerkonzert findet am kommenden Sonntag, 21. Mai, um 11.00 Uhr im ORF Landesstudio in Dornbirn statt. Es musizieren junge Talente, die beim Landeswettbewerb aufzeigen konnten und Vorarlberg nun beim Bundeswettbewerb in Eisenstadt vertreten dürfen. Das Programm zum Preisträgerkonzert gibt es auf der Homepage des Landes (www.vorarlberg.at/bildung).

Der Bundeswettbewerb findet heuer von Samstag, 27. Mai bis Freitag, 2. Juni in Eisenstadt statt. Dort treten jene Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landeswettbewerbe an, die sich einen ersten Preis mit ausgezeichnetem Erfolg erspielt haben und mindestens 10 Jahre alt sind.

Aus Vorarlberg reisen 61 Jugendliche - 11 Ensembles sowie 21 Solistinnen und Solisten - nach Eisenstadt. In der Sonderwertung beim Bundeswettbewerb "Ensembles für Alte Musik - Musik komponiert bis 1750" nehmen zusätzlich noch zwei Vorarlberger Ensembles der Musikschulen Bregenz und Bregenzerwald mit sieben Schülerinnen und Schülern teil.

Insgesamt treffen sich in 422 Wertungen 797 Preisträgerinnen und Preisträger aus allen Bundesländern im Alter bis 19 Jahre. Sie spielen am Joseph-Haydn-Konservatorium Eisenstadt, im Schloss Esterházy, im Kultur- und Kongreßzentrum Eisenstadt, im Haus der Begegnung, in der Stiftung Pädagogische Akademie Burgenland und in der Bergkirche Eisenstadt. Über 60 nationale und internationale Fachjuroren bewerten die künstlerischen Leistungen solistisch in den Sparten Streich- und Zupfinstrumente, Klavier, Orgel sowie Gesang und kammermusikalisch für Blockflöte, Holz- und Blechbläser, Schlagwerkensembles sowie Ensembles für Alte Musik.

Nähere Informationen zum Bundeswettbewerb gibt es auf der Homepage der Bundesgeschäftstelle www.musikderjugend.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002